CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

Energie @home

Erscheinungsjahr2009
HerausgeberDBU - Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Internet: http://www.dbu.de
Seitenanzahl40
Sprachede
Bezughttp://www.dbu.de/phpTemplates/publikationen/pdf
Seiten40
Vorwort

In Deutschland liegt der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Primärenergie bei etwa 47.500 Kilowattstunden. Ohne Energie wäre unser Alltag nicht denkbar – durch den Einsatz großer Energiemengen halten wir unseren gewohnten komfortablen Lebensstandard im Haushalt, bei der Arbeit und in der Freizeit aufrecht. Doch die fossilen Energiereserven sind begrenzt und ihre intensive Nutzung durch den Menschen gefährdet das Weltklima. Grund genug für die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, DBU, und die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), dem Thema Energie eine eigene Umweltausstellung zu widmen. »[email protected] – die Ausstellung für zukunftsweisende Energietechnik« zeigt nicht nur die Folgen unseres »Energiehungers« auf, nämlich die Ausbeutung endlicher Energiequellen und die globale Erwärmung durch den anthropogenen Treibhauseffekt, sondern präsentiert vor allem Lösungen für eine nachhaltige Energieversorgung. Und das für alle Sinne: Animationen, Experimente, Originalobjekte und Modelle laden die Besucher ein, vollständig in das Thema »Energie« einzutauchen. Anfassen, Ausprobieren und Verstehen, das gilt für jeden der sechs Ausstellungsbereiche: Energie & Umwelt, Dämmen, Lüften, Heizen, Strom und Energie & Haus. Mehr als 20 DBU-Projekte sowie fundierte Hintergrundinformationen und Kampagnen der dena zeigen, wie sich »at home« – im eigenen Zuhause – Energie einsparen lässt und wie Sie Ihr Heim mit Energie aus erneuerbaren Quellen versorgen können. Sei es bei Sanierungsmaßnahmen oder ganz einfach beim Auswechseln einer defekten Glühlampe. Seit 1991 fördert die DBU innovative Vorhaben zum Thema Energietechnik als Teilbereich der Umwelttechnik. Inzwischen wurden 1.380 Projekte im Bereich regenerative Energien mit einem Fördervolumen von rund 106 Millionen Euro realisiert. Hinzu kommt das Projekt »Haus sanieren – profitieren!« mit fünf Millionen Euro.