CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

Gletscherbericht 2001/2002

Erscheinungsjahr2003
Autor(en)Gernot Patzelt
Seitenanzahl8
Sprachede
Bezughttp://www.alpenverein.at/content/downloads
BezugsadresseAlpenverein Innsbruck
Meinhardstraße 7 - 11
6020 Innsbruck / AT
Telefonnummer: +43 512 59547
Telefax: +43 512 575528
Email: office@alpenverein-ibk.at
Internet: http://www.alpenverein-ibk.at
Seiten8
Dokumentarteinzelner Artikel Zeitschrift
Von 97 in Österreich untersuchten Gletscherzungen sind in der vergangenen Saison 95% zurück geschmolzen. Erstmals seit 10 Jahren sei nicht einer der vermessenen Gletscher grösser geworden. So heisst es im Gletscherbericht 2001/2002. Die mittlere Längenänderung hat mit -12,4 Metern gegenüber dem Vorjahr (-9,32 Meter) deutlich zugenommen. Rekordhalter im Jahr 2002 ist das Umbal Kees (Venedigergruppe) mit einem Längenverlust von 70,3 Metern. 41 Gletscher sind um mehr als 10 Meter zurück geschmolzen. Als Grund für diese Entwicklung werden das vor allem südlich des Alpenhautkammes niederschlagsarme Frühjahr und der überdurchschnittlich warme Juli 2002 genannt. Die Entwicklung sei an sich noch nicht außergewöhnlich, sagte der Leiter der Studie, der Gletscherforscher Gernot Patzelt, der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Angesichts des zunehmenden Einflusses des Menschen auf die Temperaturen an der Erdoberfläche sei aber mit keiner Trendumkehr zu rechnen.
abgelegt unter: ,