CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Wie reagiert der Bergwald auf die Klimakrise?

Das Citizen-Science-Projekt „Höhengrenzen von Baumarten selbst erkunden“ von der Hochschule Weihenstephan in Freising braucht Bergwanderinnen und Bergwanderer in Bayern als Unterstützung.

Die steigenden Temperaturen im Alpenraum führen nicht nur zum Abschmelzen von Gletschern, sondern vermutlich auch zu einem Anstieg der Wald- und Baumgrenze. Doch aufgrund mangelnder Daten ist es noch relativ unerforscht, ob und wie stark sich die Grenze der verschiedenen Baumarten verschoben hat. Das Projekt „Höhengrenzen von Baumarten selbst erkunden“ möchte genau dies ändern und sucht über einen Citizen-Science-Ansatz die Hilfe von Wanderinnen und Wanderern. Bei dieser Art von Projekten, werden Bürgerinnen und Bürger selbst zu Wissenschaftlern und tragen durch das Sammeln von Daten zum Fortschritt der Wissenschaft bei.

Bei jeder Bergtour kann das Projekt ganz leicht unterstützt werden, indem die Koordinaten des Fundorts und die Größe des Baums notiert sowie ein digitales Foto gemacht werden. Zukünftig wird es dafür sogar eine App geben.

Mehr Informationen gibt es auf der BAYSICS Internetseite, auf der auch direkt das Erfassungsformular heruntergeladen werden kann.