CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

EU-Programm Marco Polo zur Verkehrsverlagerung in Kraft

Am 3. August ist das Marco Polo-Programm der EU in Kraft getreten. Ziel des Programms ist die Verlagerung der Zunahme des internationalen Güterverkehrs von der Strasse auf andere Verkehrsträger. Verkehrsunternehmen sollen bei der Einführung bereits marktfähiger bzw. fast marktfähiger Lösungen im intermodalen Gütertransport (d.h. Gütertransport auf verschiedenen Verkehrsträgern) unterstützt werden.
Das Programm läuft bis 2010. Für die ersten vier Jahre stellt die EU ein Budget von 75 Mio. Euro zur Verfügung. Unternehmen, die sich am Programm beteiligen wollen, müssen in der EU oder "nahegelegenen Drittländern" (z.B. Beitrittsländer) angesiedelt sein. Förderbar sind Dienstleistungen auf internationalen Güterverkehrsrouten, die Massnahmen zur Starthilfe für Dienste, zur Überwindung struktureller Markthemmnisse oder zur Verbesserung der Zusammenarbeit und zum Wissenstransfer beinhalten.
Die Förderanträge können voraussichtlich von Ende September bis Anfang Dezember 2003 gestellt werden.
Quelle und Info: http://europa.eu.int/comm/transport/marcopolo/index (en/de/fr/it)