CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Zahlreiche Neubewerbungen für Interreg-Projekte in den Alpen

Die italienische Region Friaul-Julisch Venetien hat für die zweite Ausschreibung des EU-Programms Interreg IIIB "Alpine Space" vier neue Projekte eingereicht. Inhalt des Projekts "AlpCity" ist eine nachhaltige Stadtentwicklung urbaner Gebiete im Alpenraum. Die Projektpartner sind Italien, Frankreich, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein. Beim Projekt "Media.Alp" wollen Italien, Österreich, Frankreich und die Schweiz den kulturellen Sektor als Wirtschaftsfaktor fördern.
Das "Lanalph"-Projekt hat eine fotografische Dokumentation der Landschaften und Kulturgüter zum Ziel. Mit dem "AlpFRail"-Projekt wollen sich Italien, Deutschland, Österreich, Slowenien und Frankreich insbesondere für grenzübergreifende Lösungen im alpenquerenden Güterverkehr einsetzen. Die Projektauswahl wird Ende dieses Jahres erfolgen.
Für das Interreg IIIA-Programm "Österreich-Italien" plant Friaul ein Projekt im Bereich der Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern, wodurch vor allem die Versorgerung der Patienten verbessert werden soll. Im Rahmen des bereits bewilligten Projekts "Neprovalter", das den Bereich der biologischen Landwirtschaft in Italien, Österreich und Slowenien betrifft, stehen jetzt die Gelder zur Verfügung.
Infos: www.alpinespace.org (en/de/fr/it/sl), www.interreg.net (de/it), Quelle: Regione Friuli-Venezia Giulia 18.07.2003
abgelegt unter: ,