CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Deutschland: Verbesserungen beim Alpentransit auf der Schiene in Aussicht

Der Entwurf zum Bundesverkehrswegeplan in Deutschland sieht für den deutschen Alpenraum Verbesserungen im Schienenverkehr vor. Er wurde Anfang Juli vom Kabinett verabschiedet und muss jetzt noch den Bundestag passieren. Mit dem Ausbau und der Elektrifizierung der Strecke München-Lindau würde auch die Ostschweiz an das deutsche Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen.
Diese Strecke könnte damit für den Güter- und Personenverkehr über die neuen Schweizer Tunnel an Gotthard und Lötschberg eine Alternative zum Brenner-Basistunnel darstellen. Die Schweiz hat der deutschen Regierung angeboten, sich mit 50 Mio. Euro an der Elektrifizierung der Strecke München-Lindau zu beteiligen.
Der Bund Naturschutz in Bayern sieht den Bundesverkehrswegeplan als zu strassenlastig an, da er mehr Geld für die Strassen- als für die Schienennetze vorsehe. CIPRA-Deutschland kritisiert, dass Umweltaspekte bei der Auswahl der Projekte eine untergeordnete Rolle spielen und dass ein integrierendes Gesamtkonzept fehle.
Quellen: Süddeutsche Zeitung 23.06./03.07.2003, www.cipra.de (de) 18.06.2003