CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Kolloquium: Die Alpenkonvention als Rechtsinstrument in Frankreich

28.02.2008
Am 6. und 7. Mai findet in Chambéry/F ein Kolloquium statt, welches sich mit der Alpenkonvention im französischen aber auch im internationalen Kontext auseinandersetzt.
Ziel ist es, die Stärken des Rechtsinstruments Alpenkonvention für eine nachhaltige Entwicklung im Berggebiet aufzuzeigen und Vorurteile abzubauen.
Am ersten Tag steht die Alpenkonvention als internationales Vertragswerk im Vordergrund: die Struktur, Stärken und Schwächen der Konvention, konkrete Umsetzungsbeispiele aus dem gesamten Alpenraum sowie Bezüge zu internationalem öffentlichem Recht oder EU-Recht. Am zweiten Tag rückt vor allem Frankreich in den Fokus und ReferentInnen verschiedener Universitäten versuchen Herausforderungen und Chancen aufzuzeigen, welche die Alpenkonvention in den Bereichen Raumplanung, Umgang mit Naturgefahren, Verkehr und Tourismus eröffnet.
Organisiert wird die Veranstaltung von CIPRA Frankreich und dem Centre de Droit de la Montagne. Die Tagungssprache ist Französisch, die Anmeldung gratis aber obligatorisch.
Anmeldung und Infos: www.cipra.org/fr/CIPRA/cipra-france (fr)