CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Unterschiedliche Klimapolitik der Alpenländer

Emissionen

Auch die Alpenstaate sind mitverantwortlich für den globalen Klimawandel. © CIPRA International

In der neuesten Klima-Rangliste der Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch sind die Alpenländer auf sehr unterschiedlichen Plätzen gereiht. Während Deutschland hinter Schweden auf Rang zwei landet, bildet Italien im inneralpinen Vergleich mit Rang 41 das Schlusslicht.
Die Schweiz ist mit Platz 9 immerhin noch in den Top ten. Frankreich (18), Slowenien (24) und Österreich (37) schneiden hingegen eher schlecht ab.
Germanwatch vergleicht jährlich 56 Länder in Bezug auf ihre Bemühungen um ein besseres Klima. Kriterien sind die Treibhausgasemissionen pro Kopf, der Trend beim Ausstoss von CO2-Emissionen sowie die nationale und internationale Klimapolitik. Um Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien in den Alpen geht es auch im neuesten CIPRA Info (Nr. 84), welches unter www.cipra.org (de/fr/it/sl) herunter geladen werden kann.
Quelle, Infos und Download der Studie: www.germanwatch.org (de/en/fr/es)