CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Auftakt der Workshopreihe in Bovec und mit Schwung weiter im Projekt

In Bovec/SI befasste sich am 30. und 31. März der erste DYNALP2-Workshop mit Möglichkeiten, wie die Abwanderung der Jugend verhindert werden kann. Das Thema mag auf den ersten Blick nur bestimmte Alpentäler betreffen, aber die vorgebrachten Antworten können für die Gemeinden auf vielfache Weise interessant sein.
Es wurden Projektbeispiele präsentiert, die im Rahmen der Projekte "Zukunft in den Alpen" und PUSEMOR www.pusemor.net erfasst wurden. Beispielsweise erprobt Poschiavo/CH die Möglichkeiten der neuen Technologien. Das Trentatal, Ziel der Exkursion, erntet die Früchte der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Triglav-Nationalpark. Die Erfahrungen aus dem italienischen Val Torre, in dem die Resignation es schwierig macht, optimistische Perspektiven zu entwickeln, machte die Aktualität des Workshopthemas noch deutlicher. Die Diskussion zeigte die Gründe für die Abwanderung und mögliche Gegenmassnahmen deutlich auf.
Vom 28. bis 29. September findet in Le Pays des Ecrins/F der Workshop "Skiresorts: Umweltaudits und Diversifizierung" statt. Am 4. Oktober ist in Oberstaufen/D, zusammen mit der Jubiläumsfeier des Gemeindenetzwerks, ein Workshop über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Gemeindenetzwerk geplant. Zusammen mit der Jahrestagung in Schruns/A findet der letzte DYNALP2-Workshop für das Jahr 2007 statt, der sich dem Thema Regionale Wertschöpfung und Sozialkapital widmen wird.
Noch bis zum 29. Juni können Anträge für die Ko-Finanzierung von Projekten eingereicht werden. Wir laden hierzu alle Mitgliedsgemeinden herzlich ein.
Detaillierte Informationen über das Projekt und die Ausschreibung finden sich unter: http://dynalp.alpenallianz.org/de/ausschreibung/ .