CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Entschädigung für Bauern am Lauberhorn

01.02.2007
Nachdem der Einsatz grosser Mengen von Chemikalien als Kunstschnee-Härter auf Skipisten am Lauberhorn bei Wengen/CH für Aufsehen gesorgt hat, wollen die Verantwortlichen des Vereins "Internationale Lauberhornrennen" für die betroffenen Bio-Bauern anfallende Entschädigungszahlungen übernehmen.
Zudem wurde das Bundesamt für Umwelt durch den Vorfall auf eine Gesetzeslücke aufmerksam und untersucht jetzt Umfang, Auswirkungen und mögliche Reglementierungen des Einsatzes von Schneehärtern. Das eingesetzte Produkt "Amnitra" basiert auf Ammoniumnitrat, das auch wesentlicher Bestandteil von Kunstdünger ist. Seitens der Veranstalter wurde die eingesetzte Menge Anfangs noch mit unter einer Tonne angegeben. Diese Zahl wurde nun auf 1,4 Tonnen korrigiert, der Einsatz dehnte sich zudem über die Rennstrecke hinaus auch auf die übrige Abfahrtspiste aus.
Quelle: www.nzz.ch/2007/01/29/il/newzzEXIRFDPK-12 (de)