CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Italien: Profil des Nationalparktouristen präsentiert

Wie sieht das Profil des typischen Nationalpark-Besuchers in Italien aus? Um dies zu beantworten, hat die Tourismusvereinigung Centro Turistico Studentesco e Giovanile (CTS) 6.000 Touristen in 20 italienischen Nationalparks interviewt.
Die Ergebnisse dieser Studie hat die CTS am Salon der Schutzgebiete (Parklife) Ende Mai in Rom vorgestellt.
79% der interviewten Personen haben ein hohes Bildungsniveau und 80% haben eine vergleichsweise hohe berufliche Stellung. 60% der Befragten sind mit der Familie oder mit dem/der PartnerIn unterwegs, sie organisieren die Reise selbst und nutzen den Individualverkehr. Trekking und Wandern sind die bevorzugten Aktivitäten von 25% der Personen. Die Umfrage ist Teil des "1. Berichts über den Nationalpark-Tourismus" (1° Rapporto sul Turismo nei Parchi Nazionali), der seit 2002 von der CTS im Auftrag des Umweltministeriums erstellt wird. Der Bericht soll auf Grundlage von touristischen und sozio-ökonomischen Daten aus ca. 500 Gemeinden ein umfassendes Bild des Nationalpark-Tourismus liefern. Betrachtet werden Informationen über die Nachfrage, über die Angebote, über Beziehungen zwischen den lokalen Tourismus-Akteuren sowie über die wichtigsten Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Kultur.
Quelle und Infos: www.cts.it/index (it)