CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Neue Publikation zu Mensch und Gletscher

Cover Publikation Mythos Gletscher von Hans Haid
Die neu erschienene Publikation "Mythos Gletscher" von Hans Haid beleuchtet das Verhältnis von Mensch und Gletscher in den Alpen.
In zwölf Kapiteln schlägt der Autor einen weiten Bogen von den ersten Berichten und Zeichnungen von Gletschern im 16. Jahrhundert zum Klimawandel heute und dem Umgang damit. Der Band ist reichhaltig illustriert. Historische Stiche zeigen Erstbesteigungen, Gletscherforscher oder Katastrophen, die sich ereignet haben und anhand alter Karten können LeserInnen nachvollziehen, wie die Alpen in der Geschichte wahrgenommen wurden. Katastrophen wie Gletscherbrüchen und Flutwellen ist ein eigener Abschnitt gewidmet, ebenso wie der Nutzung und den Veränderungen der Gletscher heute. Vier Kapitel befassen sich mit Gletschersagen: das erste stellt Sagen aus dem Ötztal/A vor, das zweite Sagen von verschütteten Dörfern und verschwundenen Städten, das dritte Walliser und Lötschentaler/CH Sagen und das vierte Geschichten über mythische Frauengestalten. Den Schluss bilden Kapitel zu Gletschern in Oper, Lyrik und Kunst.
Bibliographie: Hans Haid (2004): Mythos Gletscher, Herausgeber: Pro Vita Alpina, Loewenzahn-Verlag, Innsbruck, 109 Seiten, ISBN 3-7066-2343-9, www.cultura.at/haid/buecher/gletscher.htm (de)