CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Via Alpina soll bekannter werden

Wanderer am Hohen Freschen/A.

Via Alpina umfasst fünf Fernwanderwege. © CIPRA-International

Die Via Alpina, ein alpenweites Netz von Fernwanderwegen, soll in den nächsten Jahren gezielt in Wert gesetzt werden. Ziel ist es, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Berggebietsentwicklung zu leisten. Nachdem während der ersten Projektphase das eigentliche Wegnetz organisiert wurde, geht es in der nun folgenden zweiten Phase darum, mit Hilfe von Marketingstrategien den Bekanntheitsgrad der Via Alpina zu steigern. Zudem gilt es, das touristische Angebot entlang der Routen weiter zu entwickeln und zu verbessern sowie die lokalen Akteure besser untereinander zu vernetzten.
Diese zweite Projektphase wird bis 2007 dauern und kann, wie bereits die erste Phase, von Interreg-IIIB-Geldern profitieren. Heute umfasst die Via Alpina rund 5.000 km einheitlich ausgeschilderte Wanderwege zwischen Monaco und Wien. Auf der fünfsprachigen Homepage der Via Alpina werden voraussichtlich ab Anfang nächsten Jahres umfassende Informationen zum Wanderwegenetz zur Verfügung stehen.
Quelle und Infos: www.via-alpina.com (de/fr/it/sl/en)
abgelegt unter: , ,