CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Neue grenzüberschreitende Radwege

Via Bavarica Tyrolensis

Feierliche Eröffnung der Via Bavarica Tyrolensis am 15. Juli 2004 © Land Tirol/F. Schallhart

Bayern/D und Tirol/A sind seit Mitte Juli durch einen neuen Radweg miteinander verbunden. Die 225 km lange "Via Bavarica Tyrolensis" führt von München bis ins Inntal. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Radweg bis nach Verona/I ausgedehnt werden - eine alpenquerende Route für Radler.
Vorarlberg/A und Liechtenstein wollen ebenfalls einen grenzüberschreitenden Radweg realisieren. Die Arbeiten sollen bis Mitte September abgeschlossen sein. Der neue Radweg wird das Vorarlberger, das Liechtensteiner und damit auch das Schweizer Radwegnetz verknüpfen. Um die Grenzbarriere möglichst gering zu halten, soll der Grenzübergang als "Grüne Grenze" geführt werden.
Den wichtigen Stellenwert des Fahrrads im Alltagsverkehr unterstreicht eine neue Broschüre "Mobilität in Deutschland - Fahrradverkehr". Darin lässt sich beispielsweise nachlesen, dass von den etwa 272 Millionen täglichen Wegen in Deutschland neun Prozent per Rad absolviert werden. Mit der Vorlage eines "Nationalen Radverkehrsplans" will die deutsche Regierung den Radverkehr aktiv fördern.
Quellen und Infos: www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100477188 (de), www.vorarlberg.at/presse/ (de) 21.07.2004, www.bmvbw.de (de) 22.07.2004