CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

"Alpiner Raum und Alpine Umwelt": neuer Forschungsschwerpunkt in Innsbruck

Nach jahrzehntelangen Vorarbeiten ist im Februar an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck/A der Forschungsschwerpunkt "Alpiner Raum und Alpine Umwelt" eingerichtet worden. Das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention, das ebenfalls seinen Sitz in Innsbruck hat, strebt eine Zusammenarbeit mit der Universität in dem neuen Forschungsbereich an.
Ziele sind die Erarbeitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse zum alpinen Recht und deren Vermittlung im Dialog mit der Praxis sowie die Schaffung eines Netzwerks in Bezug auf alpine Rechtsfragen. Dazu arbeitet die Universität Innsbruck mit Nicht-Regierungsorganisationen wie z.B. mit dem Oesterreichischen Alpenverein und mit der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA bei der Einrichtung des Forschungsbereichs zusammen. Auch örtliche Wirtschaftskreise wie Seilbahnbetriebe oder die Tourismusbranche sollen Kooperationspartner des neuen Schwerpunkts sein. Darüber hinaus würde der Oesterreichische Alpenverein die Institutionalisierung in Form eines "Kompetenzzentrums alpines Recht" begrüßen. Quelle und Info: Alpenkonvention Innsbruck News Nr. 2/2004 www.alpenverein.or.at/naturschutz