CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

7. CIPRA-Sommerakademie: Die Alpen in drei Wochen

Vom 16. August bis 3. September findet die 7. Sommerakademie der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA statt. Mit diesem Bildungsangebot wird Interessierten der Alpenraum näher gebracht. Durch Vorträge und Projektarbeiten zu alpenrelevanten Themen wird den TeilnehmerInnen ein umfassendes Bild der Alpen vermittelt.
Die Themenpalette reicht von Mobilität und Tourismus über Raumentwicklung, Land- und Forstwirtschaft bis zu Energie und Klimawandel. Die ReferentInnen sind international anerkannte Experten in ihrem Fachgebiet.
Neben den Vorträgen werden in Arbeitsgruppen Projekte zum Thema Naherholung in der Region Liechtenstein - Werdenberg/CH entwickelt. Das Projektgebiet umfasst ca. 65'000 Einwohner und 45'500 Arbeitsstellen. Bei der Projektarbeit geht es darum, wie die Attraktivität der Region für die BewohnerInnen durch Massnahmen im Bereich Naherholung erhöht und die Lebensqualität sowie das Potential für die regionale Wirtschaft gesteigert werden können.
Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Fachhochschule Liechtenstein in Vaduz statt. Sie richtet sich an InteressentInnen mit Hochschul- oder Fachhochschulabschluss oder entsprechender beruflicher Erfahrung, die sich transnational und fächerübergreifend mit der Alpenproblematik beschäftigen möchten. Kurssprachen sind Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzungen der Referate. Die Anmeldung kann bis zum 31. Mai über www.cipra.org (de/fr/it/sl) erfolgen, wo auch weitere Informationen zu dieser Bildungsveranstaltung wie z.B. das Programm zu finden sind.