CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Grenzüberschreitende Plattform "Bau und Energie" gestartet

Das Energieinstitut Vorarlberg/A und das Energie- und Umweltzentrum Allgäu/D (eza!) haben die grenzüberschreitende Plattform "Bau und Energie" ins Leben gerufen. Diese soll zur Intensivierung der Kooperation von 170 Spezialisten für ökologisch-energieoptimiertes Bauen beitragen. Vorarlberg und das Allgäu verstehen sich als Vorreiter-Regionen in diesem Bereich. "Das gemeinsame Aufgreifen von Themen und der Wissensaustausch über die Grenzen hinweg werden in der täglichen Praxis bei unserern Mitgliedsbetrieben Wirkung zeigen", ist eza!-Geschäftsführer Martin Sambale überzeugt.
An der Plattform beteiligen sich Unternehmen aus der gesamten Baubranche von den Architekten über Baustofflieferanten bis hin zu den Handwerkern. Sie haben sich einem Energiekodex verpflichtet. Zur gemeinsamen Weiterbildung finden regelmässig "Plattformtage" statt. Ein Newsletter und ein Datenbank-gestütztes Internetportal sollen die gegenseitige Information sicherstellen. Ausserdem sollen konkrete Partnerschaften zwischen jeweils zwei Betrieben der selben Branche initiiert werden.
Das Projekt wird über das Interreg-Programm der EU mitfinanziert.
Infos: www.eza-allgaeu.de (de), www.energieinstitut.at (de)