CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

Medienmitteilung

Kaleidoskop von Alpenlandschaften

Das Herzstück von «Re-Imagine Alps» ist die interaktive Alpenkarte. © Caroline Begle/CIPRA International

In Landschaften sind Beziehungen, Erinnerungen und Visionen eingeschrieben. Sie prägen unsere Wahrnehmung und unser Handeln. Die CIPRA zeigt diese Zusammenhänge auf und holt sie ins Bewusstsein. Den Auftakt macht eine interaktive Alpenkarte zum Internationalen Tag der Berge am 11. Dezember.

Wie nehmen wir Veränderungen in der Landschaft wahr? Wie verhandeln wir darüber? Warum fühlen wir uns gewissen Orten enger verbunden als anderen? Diese und weitere Fragen rollt die CIPRA anlässlich des Internationalen Tags der Berge am 11. Dezember mit der interaktiven Alpenkarte «Re-Imagine Alps» auf. Sie zeigt ein Kaleidoskop der Alpenlandschaften und unseres Umgangs damit.

Landschaften erzählen Geschichten

Nach Katharina Conradin, Präsidentin von CIPRA International, ist Landschaft einem tief greifenden Wandel unterworfen: Von einer Umgebung, die die Menschen mit einer persönlichen Geschichte verbindet, zu einer austauschbaren Ressource. «Damit wir uns mit der uns umgebenden Landschaft identifizieren und mit ihr in Beziehung treten, muss diese ein Gesicht haben, uns eine Geschichte erzählen.» Diese Geschichte müsse individuell und einzigartig sein. «Die zersiedelten Talflächen, die ewig gleichen Autobahnraststätten und austauschbaren Einkaufszentren: Sie erzählen uns keine individuelle Geschichte», betont Conradin. Diese Landschaft sei unwiederbringlich zerstört.

Landschaft stärkt Beziehungen

Mit Geschichten, Bildern und Erlebnissen möchte die CIPRA Landschaft ins Bewusstsein rücken und die Beziehung der Menschen zu ihrer Umgebung stärken. Stimmen, Informationen, Beispiele und Aktivitäten werden in der interaktiven Alpenkarte unter map.cipra.org eingebettet. Die Karte wird laufend ergänzt. Neben Landschaft werden künftig auch weitere Themen auf der Karte dargestellt. Damit bietet die CIPRA mit der Alpenkarte einen sich ständig erweiternden, vielfältigen Überblick über längerfristig relevante Entwicklungen in den Alpen.

Die Alpenkarte «Re-Imagine Alps» ist Teil des Projekts alpMonitor und beleuchtet das Handlungsfeld «Natur und Mensch». Ein gleichnamiges Web-Dossier vermittelt Hintergrundwissen zum Thema Landschaft. Das aktuelle Themenheft SzeneAlpen «Landschaft ist verhandelbar» umfasst vertiefende Interviews, Essays, Berichte und Kommentare. Das Themenheft SzeneAlpen Nr. 104 kann kostenlos bestellt werden unter +423 237 53 53, international@cipra.org oder www.cipra.org/szenealpen.


Rückfragen sind zu richten an:

Barbara Wülser, Stv. Geschäftsführerin CIPRA International
T +423 237 53 11, barbara.wuelser@cipra.org

abgelegt unter:
Archiv

Medienmitteilungen von 2009 und früher sind im Archiv zu finden.