CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Nendeln (LI)

Keine Hängebrücke über Wildtierkorridor

300 Jahre Liechtenstein. Zur Feier des Anlasses wollte das Land für 2019 eine Jubiläumsbrücke bauen lassen. Die 240 Meter lange Hängebrücke sollte als Zeichen für gemeinsames Handeln die beiden Regionen Oberland und Unterland miteinander verbinden. Die Kosten für das Projekt waren mit mehr als 1 Million Schweizer Franken angesetzt.

Die Projektplanung war schon fortgeschritten und erste politische Entscheidungen waren bereits getroffen, als Öffentlichkeit und Naturschutzorganisationen informiert wurden. Unter anderem waren die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz und die Jägerschaft gegen den Bau der Brücke, da diese einen massiven Eingriff in die Natur bedeutet hätte. Die Hängebrücke hätte direkt oberhalb eines überregionalen, rheintalquerenden Wildtierkorridors gebaut werden sollen, der es Wildtieren ermöglicht, zu wandern und in Einstandshabitaten Schutz und Ruhe zu finden. Andere kritisierten weiters, dass die Brücke nur von einem kleinen Teil der Bevölkerung genutzt werden würde. Auch die hohen Kosten wurden bemängelt.

Bei einer Volksabstimmung im Herbst 2017 sprachen sich die Gemeinden Balzers und Vaduz mit über 70 bzw. über 60 Prozent gegen diesen Einschnitt in die Natur aus. Weil zwei der elf Gemeinden gegen die Brücke sind, ist das Projekt seither vom Tisch.

Keine Hängebrücke zum Geburtstag, Eine Hängebrücke über die Nendlerröfi?

Interaktive Alpenkarte

Weitere gerettete Landschaften finden Sie auf unserer interaktiven Alpenkarte:
Gerettete Landschaften

> re-imagine-alps.cipra.org