CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Veranstaltung

Datum 20.02.2019
Ort Wien/A
Exportieren ICS-Export

Natura 2000 – Zurück in die Zukunft

Das österreichische Natura 2000-Netzwerk umfasst aktuell rund 350 Schutzgebiete, die sich über knapp 15 % der Landesfläche erstrecken. Unsere Natura 2000-Gebiete beherbergen nicht nur eine Vielzahl an wertvollen Arten und Lebensräumen, sondern betreffen zahlreiche Interessengruppen mit unterschiedlichen Ansprüchen und individuellen Herausforderungen. Um die erfolgreiche Umsetzung von Natura 2000 unter Beteiligung aller Stakeholder zu fördern, hat der Umweltdachverband 2017 das Projekt „Natura 2000 – Zurück in die Zukunft“ gestartet.

Im Rahmen des Projekts wurden unterschiedliche Erfahrungen und Umsetzungsansätze im Umgang mit Natura 2000 erfasst und vorhandene Hürden in der Vereinbarung von Nutzungsansprüchen und Anforderungen des Naturschutzes identifiziert. Das Projekt soll der Aufarbeitung bestehender Konflikte dienen, den Abbau von Kommunikationsbarrieren fördern und die Identifikation von zukunftsfähigen Lösungsansätzen für die Umsetzung von Natura 2000 in Österreich ermöglichen. Die Ergebnisse werden in einer Broschüre aufbereitet.

Beim Abschlusssymposium des Projekts im Februar 2019 werden die Broschüre „Natura 2000 – Zurück in die Zukunft“ veröffentlicht, erfolgreiche Beispiele der Umsetzung präsentiert und Lösungsansätze für einen gemeinsamen Schritt in die Zukunft diskutiert.

Wir laden Sie herzlich zum Abschlusssymposium „Natura 2000 – Zurück in die Zukunft“ ein! Das detaillierte Programm finden Sie im Anhang.

Termin: 20. Februar 2019, 15:00 bis 17:45 Uhr, im Anschluss gemeinsamer Ausklang

Ort: Summerstage, Roßauer Lände 17, 1090 Wien

Anmeldung: Begrenzte TeilnehmerInnenzahl – nur noch wenige Plätze sind verfügbar! Bitte um ehestmögliche Anmeldung unter folgendem Link: https://www.umweltdachverband.at/inhalt/natura-2000-zurueck-in-die-zukunft?ref=12. Bei vollständiger Auslastung wird die Anmeldung geschlossen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Kerstin Friesenbichler unter der Telefonnummer 01/401 13-37 oder per E-Mail an: kerstin.friesenbichler@umweltdachverband.at.