CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Veranstaltung

Datum 25.05.2019
Ort Oberiberg/CH
Exportieren ICS-Export

Landschaft des Jahres 2019: Die Moorwälder der Ibergeregg SZ - borealer Feuchtwald von grossem Zauber

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) ernennt die Moorwälder der Ibergeregg SZ zur Landschaft
des Jahres 2019.

Die Landschaft vereinigt in modellhafter Weise die Ansprüche verschiedener
Nutzungsgruppen mit dem Natur- und Moorschutz. Der öffentliche Festakt mit anschliessender Wanderung
zu den Moorwäldern findet am Samstag, 25. Mai im Hintereggbrunnen, direkt auf der Ibergeregg,
statt. Start der Veranstaltung mit einem regionalen Alpbuffet ist um 13.00. Am Vormittag führt
die SL eine Fachtagung zum Thema „Moorlandschaften im Spannungsfeld der Interessen“ durch.
Die diesjährige Auszeichnung geht an die Moorwälder der Ibergeregg SZ. Die Waldgebiete der geschützten
Moorlandschaft Ibergeregg bilden zusammen mit den mosaikartig dazwischenliegenden offenen Moorflächen
eine eigentliche Moorwaldlandschaft. Diese borealen Feuchtwälder sind von grossem Zauber und weisen
eine sehr hohe Artenvielfalt auf. Preisempfänger sind die Oberallmeindkorporation Schwyz (OAK) als Grundeigentümerin
und die kantonalen Ämter für Wald und Naturgefahren (AWN) sowie für Natur, Jagd und Fischerei
(ANJF). Durch die im Jahre 2009 in Kraft gesetzte Schutzverordnung konnte der Grundstein für eine erfolgreiche
Zusammenarbeit gelegt werden, welche die Interessen von Naturschutz, Forst- und Landwirtschaft
sowie Tourismus und Erholungsnutzung in vorbildlicher Weise in Einklang bringt. Insbesondere die Reaktivierung
der traditionellen Streunutzung ist eine Erfolgsgeschichte.


Am Vormittag des 25. Mai findet im Mehrzweckhaus Baumeli in Unteriberg eine öffentliche Fachtagung zum
Thema „Moorlandschaften im Spannungsfeld der Interessen“ statt. Die Tagung mit Referaten von VertreterInnen
des Bundes, der Kantone, des Bayerischen Landesamts für Umwelt u.a. leistet einen Beitrag zur Debatte
über den Schutz der Moorflächen. Die Teilnahme am Festakt und an der Tagung ist kostenlos.
Die SL ernennt jedes Jahr eine Landschaft des Jahres. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, die Werte der
schweizerischen Landschaften zu kommunizieren, über deren Gefährdungen zu informieren und das lokale
Engagement für die Landschaftspflege zu honorieren. Der Preis wird vom Migros-Genossenschafts-Bund und
von Herrn Balthasar Schmid, Meggen LU, gestiftet. Die Preissumme beträgt CHF 10‘000.


Die detaillierte Dokumentation, Fotos sowie alle organisatorischen Informationen zum Festakt bzw.
zur Tagung finden Sie auf unserer Website www.sl-fp.ch/ibergeregg

 

 

abgelegt unter: