CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Veranstaltung

Datum 05.11.2018 - 31.12.2018
Exportieren ICS-Export

10-jähriges Jubiläum zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes

Gesucht: Beispiele guter Praxis zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes

Im Juni 2009 ist Österreich dem UNESCO-Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes (IKE) beigetreten. Zahlreiche Erhaltungsmaßnahmen sind seitdem auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene umgesetzt worden, um kulturelle Ausdrucksformen  und lokales Wissen in Österreich zu dokumentieren und erhalten.  

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums im Jahr 2019 möchten wir Sie herzlich einladen, Good Practice-Beispiele zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes auf der Webseite der Österreichischen UNESCO-Kommission (ÖUK) zu präsentieren. Bis 31. Dezember können Einzelpersonen, Vereine und Gemeinschaften Projekte und Maßnahmen zur Erhaltung des IKE, die den Grundsätzen und Zielen diesen internationalen Übereinkommens in besonderer Weise entsprechen, einreichen. Ziel der Hervorhebung modellhafter Beispiele ist es, die nachhaltige Praxis der Weitergabe und innovative Entwicklungen aufzuzeigen, anzuerkennen und zu sichtbar zu machen.

Abgeleitet aus den Zielsetzungen des internationalen „Good Practice Verzeichnisses“ der UNESCO können Beispiele guter Praktiken in fünf Kategorien eingereicht werden:

Kategorie 1: Weitergabe
Kategorie 2: Erforschung und Dokumentation
Kategorie 3:
Bewahrung und Schutz
Kategorie 4:
Förderung und Promotion
Kategorie 5:
Kreative Weitergabe und Innovation

Das Bewerbungsformular finden Sie unter folgendem Link: https://www.unesco.at/kultur/immaterielles-kulturerbe/artikel/article/immaterielles-kulturerbe-good-practice-beispiele-gesucht/

Mehr Informationen zum Übereinkommen auf der Webseite der Österreichischen UNESCO-Kommission sowie auf der internationalen Webseite der UNESCO:
https://www.unesco.at/kultur/immaterielles-kulturerbe/
https://ich.unesco.org/en/

Die Österreichische UNESCO-Kommission wählt gemeinsam mit Expert*innen des IKE-Fachbeirats aus den Einreichungen jene Projekte und Maßnahmen aus, welche die Zielsetzungen der Konvention am besten unterstützen und beispielhaft sind. Anschließend werden die ausgewählten Projekte und Maßnahmen mit einem Good Practice-Siegel gekennzeichnet und auf der Website der ÖUK (Kurzbeschreibung inkl. Fotos) im Jubiläumsjahr 2019 als Good Practice-Beispiele veröffentlicht.

Für die Österreichische UNESCO-Kommission, die mit der Umsetzung des Übereinkommens in Österreich betraut ist, stellt dieser Aufruf auch eine Möglichkeit dar, die wichtigsten Herausforderungen, Einschränkungen und Möglichkeiten in der Umsetzung des Übereinkommens in Österreich zu erkunden. Alle Akteur*innen, die sich für den Erhalt des immateriellen Kulturerbes einsetzen, (z.B.: Traditionsträger*innen, Vereine, pädagogische Institutionen, Forschende, Archive, etc.) sind hiermit auch eingeladen, uns etwaige geplante Aktivitäten oder Veranstaltungen der Trägerschaften (Gruppen, Vereine, Einzelpersonen) des immateriellen Kulturerbes in Österreich anlässlich der Feier des 10-jährigen Jubiläums mitzuteilen, um diese auf unseren Kanälen (Webseite, Instagram) zu bewerben.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabriele Detschmann unter detschmann@unesco.at

abgelegt unter: