CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Veranstaltungen

Die Berge und wir

Datum 12.05.2019 00:00 - 13.09.2020 00:00
Ort München/D
Beschreibung Der Deutsche Alpenverein feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass eröffnet am 12. Mai im Alpinen Museum in München die Jubiläumsausstellung "Die Berge und wir".

Der Wolf ist da. Ein Thema – zwei Ausstellungen

Datum 28.05.2019 00:00 - 31.03.2020 00:00
Ort Bern/CH
Beschreibung Bis Ende März 2020 steht der Wolf im Zentrum der Sonderausstellung im Nationalparkzentrum im Zernez. Während sich die Ausstellung des Alpinen Museums der Schweiz vor allem mit den Interaktionen Wolf – Mensch befasst, ermöglicht die Bilddokumentation des Wildtierbiologen und früheren Nationalparkdirektors Klaus Robin einen umfassenden Einblick in die Verhaltensforschung rund um den Wolf.

Werkstatt Alpen. Von Macherinnen und Machern

Datum 20.10.2019 - 27.09.2020
Ort Bern/CH
Beschreibung Das Alpine Museum der Schweiz wird zur Werkstatt, in die Handwerkerinnen und Handwerker aus der Schweizer Bergregion einziehen. Eine Schindelmacherin, ein Skibauer, eine Werberin oder ein Käser geben Einblick in ihren Arbeitsalltag zwischen Tradition und Innovation und zeigen, was es heisst, heute von der Handarbeit zu leben. Was bedeutet es, in einer digitalisierten und globalisierten Welt ein Produkt mit den Händen herzustellen? Wie gelingt Innovation? Und kann Handwerk die Regionalentwicklung fördern und jungen Menschen eine Perspektive bieten?

World Biodiversity Forum 2020

Datum 23.02.2020 - 28.02.2020
Ort Davos/CH
Beschreibung Das World Biodiversity Forum 2020 findet vom 23-28. Februar in Davos/CH statt. Dabei gibt es eine Vielzahl an Sessions, Workshops und RednerInnen. Auch der Aufruf zum Einreichen von Beiträgen für Posterpräsentationen oder Vorträge ist noch bis 10. November noch offen.

World Sustainable Energy Days (WSED)

Datum 04.03.2020 00:00 - 06.03.2020 00:00
Ort Wels/A

HUMAN VISION film festival

Datum 08.03.2020 - 14.03.2020
Ort Dornbirn/A
Beschreibung Um Klima, Umwelt und weitere brennenden Themen eines guten Zusammenlebens dreht sich das vierte HUMAN VISION film festival. Eine erlesene Filmauswahl, Gespräche mit Expert*innen und künstlerische Installationen machen das übergeordnete Festivalthema Menschenrecht sichtbar und laden zum visionären Handeln ein.

Matchmaking Workshop & Konferenz zu Klimakommunikation

Datum 11.03.2020 09:00 - 12.03.2020 12:30
Ort Bozen/I
Beschreibung Klimawandel, Klimakrise, Klimanotstand: Wie finden wir die richtigen Worte, um über die globale Erwärmung zu sprechen und mehr Nachhaltigkeit zu bewirken? An der Konferenz erwartet die Teilnehmenden Inputs zu politischem Framing und Kommunikation, interaktive Workshops mit Praxisbeispielen, Möglichkeiten zum Netzwerken und ein Abend voller inspirierender Kurzfilme. Beim Matchmaking Workshop sind VertreterInnen von Klima-Aktivitäten in den Alpen – von der lokalen bis zur grenzüberschreitenden Ebene – eingeladen, sich auf neue Aktionspfade zu begeben. Sie lernen die Ideen für die Umsetzung des Alpinen Klimazielsystems 2050 kennen und gemeinsam diskutieren wir die Kernfrage: Wer setzt was wann um?

Innovationsforum Biolandwirtschaft – Neue Herausforderungen erfordern neue Wege

Datum 26.03.2020 00:00
Ort Linz/A
Beschreibung Die biologische Landwirtschaft in Österreich steht derzeit vor vielen Herausforderungen. Auf der einen Seite verlangt der Lebensmitteleinzelhandel immer höhere Anforderungen, auf der anderen Seite erwarten die österreichischen Biolandwirtinnen und-landwirte Anpassungen in den rechtlichen Rahmenbedingungen aufgrund des EK-Bio-Audits 2017 und der neuen EU-Bio-Verordnung 848/2018. Das Ziel der Veranstaltung ist, die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren auf die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen aufgrund des Bio-Audits der Europäischen Kommission und in weiterer Folge der neuen EU-Bio-Verordnung vorzubereiten bzw. zu informieren.

Lehrgang blühende Landschaft

Datum 01.04.2020 - 30.06.2020
Ort Vorarlberg/A
Beschreibung Werden Sie BlühbotschafterIn! Durch die fachlich abgestimmte Zusammenstellung der Inhalte und die vielfältigen Exkursion erhalten die TeilnehmerInnen einen Überblick über die vielen Möglichkeiten, wo in unserer Kulturlandschaft überall Blütenreichtum geschaffen werden kann und welche Landschaftsstrukturen und -räume unbedingt erhalten werden müssen, damit das massive Insektensterben eingedämmt werden kann. Oft sind es kleine Maßnahmen, wie etwa die Veränderung der Schnitthäufigkeit einer Fläche oder das Belassen von Nistmöglichkeiten in Totholz und Steinhaufen. Und gerade wenn Baumaßnahmen stattfinden, sei es in der Gemeinde, privat oder bei Gewerbebauten gehört die naturnahe Außenraumgestaltung von Anfang an mitgedacht.

Tagung „Naturschutzkriminalität“

Datum 22.04.2020 - 23.04.2020
Ort Arnschwang/A