CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Standpunkt

Der Standpunkt ist die Meinungsrubrik der CIPRA. PräsidentInnen, GeschäftsführerInnen und ProjektleiterInnen der CIPRA und ihrer nationalen Organisationen kommentieren politische Entscheidungen, Projekte mit alpenweiter Wirkung und aktuelle Fragen.

Standpunkt: Statistische Spielereien verstellen den Blick aufs Wesentliche

16.03.2016
Standpunkt: Statistische Spielereien verstellen den Blick aufs Wesentliche

Im Winter wird’s in den Alpen kälter, behaupten zwei Österreicher, indem sie willkürlich meteorologische Daten interpretieren. Damit gefährden sie echte Innovation im Tourismus, warnt Christian Baumgartner, Vize-Präsident von CIPRA International.

Weiterlesen...

Standpunkt: Wer Infrastrukturen sät, erntet Mehrverkehr

27.01.2016
Standpunkt: Wer Infrastrukturen sät, erntet Mehrverkehr

Ende Februar 2016 stimmen die SchweizerInnen über den Bau eines zweiten Strassentunnels am Gotthard ab. Das 4-Milliarden-Franken-Projekt würde die Verlagerungspolitik der Schweiz torpedieren, ist Barbara Wülser, Kommunikationsverantwortliche bei CIPRA International, überzeugt.

Weiterlesen...

Standpunkt: Für eine neue Mobilitätskultur

04.11.2015
Standpunkt: Für eine neue Mobilitätskultur

Während weltweit um verbindliche Klimaschutzziele gerungen wird, stellen die Alpenländer bei ihrer Verkehrspolitik viele Weichen in die falsche Richtung. Ein guter Moment zum Umdenken, findet Andreas Pichler, Stellvertretender Geschäftsführer von CIPRA International.

Weiterlesen...

Standpunkt: Veränderung beginnt im Herzen

30.09.2015
Standpunkt: Veränderung beginnt im Herzen

Claire Simon, Geschäftsführerin von CIPRA International, ruft anlässlich der CIPRA-Jahresfachtagung 2015 dazu auf, sich stärker mit den Menschen und ihren Denkweisen zu beschäftigen. Dies stärke die natürliche und kulturelle Vielfalt der Alpen.

Weiterlesen...

Standpunkt: Kostenwahrheit für erneuerbare Energien

08.07.2015
Standpunkt: Kostenwahrheit für erneuerbare Energien

Im Zuge der Energiewende sollen die Alpen mehr erneuerbare Energie produzieren – oft zu Lasten von Natur und Landschaft. Kosten und Nutzen müssen objektiv gegeneinander abgewogen werden, fordert Aurelia Ullrich-Schneider von CIPRA International.

Weiterlesen...

Standpunkt: Wenn die Alpenkonvention interaktiv wird

03.06.2015
Standpunkt: Wenn die Alpenkonvention interaktiv wird

Die Wirksamkeit der Alpenkonvention wird häufig in Frage gestellt. Ein neuer Ansatz könnte helfen, sie als Motor der Kooperation und der nachhaltigen Entwicklung im Alpenraum neu zu positionieren, meint Claire Simon, Geschäftsführerin von CIPRA International.

Weiterlesen...

Standpunkt: Alpentäler vom Verkehr befreien

29.04.2015
Standpunkt: Alpentäler vom Verkehr befreien

Weniger Güterverkehr auf der Strasse, mehr Gütertransport auf der Schiene. Dafür braucht es ein anderes Angebot für Frächter und Unternehmen. Francesco Pastorelli, Geschäftsführer von CIPRA Italien, kennt das richtige Instrument hierfür.

Weiterlesen...

Standpunkt: Für eine lösungsorientierte Wolfspolitik

24.03.2015
Standpunkt: Für eine lösungsorientierte Wolfspolitik

Eben erst haben sich vermehrt Wölfe in den Schweizer Alpen gezeigt und eine erste Rudelbildung im Raum Calanda bei Chur konnte beobachtet werden. Jetzt soll in der Schweiz der Wolfsschutz gelockert werden. Hans Weber, Geschäftsführer von CIPRA Schweiz, warnt vor Schnellschüssen.

Weiterlesen...

Standpunkt: Die Alpen auf Kurs Richtung Nachhaltigkeit

05.02.2015
Standpunkt: Die Alpen auf Kurs Richtung Nachhaltigkeit

Besinnen wir uns auf die einmaligen Werte der Alpen! folgert die Präsidentin von CIPRA International nach 100 Tagen im Amt. Katharina Conradin plädiert für ein gemeinsames Ziel: die Alpen als Modellregion für Nachhaltigkeit.

Weiterlesen...

Standpunkt: Alpenschutz wird getragen von Menschen

25.11.2014
Standpunkt: Alpenschutz wird getragen von Menschen

Die Vielfältigkeit der Alpen ist eine Herausforderung und birgt gleichzeitig grosses Potenzial. Es liegt am neuen deutschen Vorsitz der Alpenkonvention, dieses in Wert zu setzen, folgert Federica Corrado, Präsidentin von CIPRA Italien.

Weiterlesen...