CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

SzeneAlpen Nr. 104 - «Landschaft ist verhandelbar»

Menschen stehen zur Landschaft in einer wechselseitigen Beziehung: Sie prägen sie einerseits durch ihr Wirken, und werden wiederum von ihr geprägt über deren Leistungen. In Landschaften sind Beziehungen, Erinnerungen und Visionen eingeschrieben. Werden diese aufgedeckt und bewusst gemacht, können sie zum Verständnis, Bewusstsein und nachhaltigen Umgang mit Landschaft, Natur und Umwelt beitragen. Über Landschaft kann man diskutieren, streiten, verhandeln.

Die Veränderung von Landschaft ist ein schleichender Prozess, der in der Öffentlichkeit weniger Beachtung findet als etwa Wirtschaftskrisen oder politische Umbrüche, aber grossen Einfluss hat auf unsere Lebensqualität. SzeneAlpen Nr. 104 fragt, wie unsere Wahrnehmung von Landschaft unseren Umgang miteinander, mit der Natur und mit den natürlichen Ressourcen in den Alpen prägt. 

abgelegt unter: ,
Interaktive Alpenkarte

Vorschau

SzeneAlpen Nr. 105
Die Auseinandersetzung mit Veränderungen ist herausfordernd; gleichzeitig wachsen in pluralistischen Alpengesellschaften auch neue Möglichkeiten für unkonventionelle Ideen, Kooperationen und wirtschaftliche Praktiken. Voraussetzung dafür ist eine gute Integration von Zugezogenen in die lokalen Gemeinschaften und ein interessierter, offener Umgang miteinander. SzeneAlpen Nr. 105 fragt nach den Chancen von Migration und kultureller Vielfalt für soziale Innovation und Entwicklung in den Alpen. Erscheint im Sommer 2019.