CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz 2011

Bindung-Preis für Natur- und Umweltschutz 2011
Erscheinungsjahr2012
HerausgeberBinding Stiftung Schaan
Internet: http://www.binding.li/
ErscheinungsortSchaan
Sprachede
Bezughttp://www.binding.li/html/preisverleihung_2011.html
Seiten76
Am 4. November 2011 wurden zum 26. Mal nach dem Willen der Stifter Sophie und Dr. Karl Binding die Binding-Preise für Natur- und Umweltschutz für hervorragende Leistungen im Natur- und Umweltschutz im Liechtensteinischen Gymnasium im Beisein von über 300 geladenen Gästen verliehen, darunter der Landesfürst und Regierungsvertreter aus den Gebietskörperschaften im Alpenrheintal.
In diesem Jahr stand die Verleihung unter dem Motto „Bauen, Energie, Umwelt“. Der Bodenverschleiss durch die Bautätigkeit ist enorm. Eine mangelnde Sensibilität in Bezug auf intakte Landschaft und deren Wertschätzung ist offensichtlich. Eine „Enkelfähigkeit“ des Handelns besteht kaum. Umso bedeutsamer ist darum die Auszeichnung von Vordenkern und zur „good practice“ zum Thema.
Mit dem Grossen Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz 2011 im Betrag von CHF 50 000.— wurde ausgezeichnet:
Gallus Cadonau,
Zürich und Waltensburg (Graubünden)
Drei Binding-Preise im Betrag von CHF 10 000.— wurden für herausragende Leistungen im Dienste des Natur- und Umweltschutzes an folgende Persönlichkeiten und Institutionen vergeben:
Nachhaltig: Bauen in der Gemeinde (Vorarlberg)
Josiane Meier, Vaduz (Liechtenstein)
Josias Gasser, Chur (Graubünden)