CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

Zurechnung von lärmbedingten Gesundheitsschäden auf den Strassenverkehr

Publikation Lärm und Gesundheit
Erscheinungsjahr2002
Autor(en)Ruedi Müller-Wenk
HerausgeberBundesamt für Umwelt, BAFU
Internet: http://www.admin.ch/buwal
ErscheinungsortBern
Seitenanzahl70
Sprachede, en, fr
Preis10 CHF
Bezughttp://www.umwelt-schweiz.ch/buwal/shop/shop
ZeitschriftUmwelt-Materialien
Seiten70
Zeitschriften Nr.Nr. 339
Die Studie belegt, dass der Stressfaktor Lärm zu einem höheren Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten und Herzinfarkt führt. Für den gesamten Gesundheitsschaden sind nicht die seltenen Fälle schwerer Erkrankungen wie Herzinfarkte ausschlaggebend, sondern die sehr häufigen leichteren Schlaf- und Kommunikations-Störungen. Bereits bei einem Lärmpegel, wie ihn 200 Fahrzeuge pro Stunde verursachen, erhöht sich das Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen. Da Lärmschutzwände in Hanglagen kaum eine Wirkung zeigen, setzt man in der Schweiz verstärkt auf die Subventionierung von schalldichten Fenstern.