CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Yoalin in voller Fahrt

03.08.2021
125 junge Menschen reisen diesen Sommer nachhaltig durch die Alpen. Das Projekt Yoalin unterstützt sie mit Bahntickets, einer aktiven Community und weiteren Vorteilen.
Bild Legende:
Yoalin 2021 © Tsveta Davidkova

«Die Alpen sind Schönheit, Pracht, Inspiration. Etwas, das wir für zukünftige Generationen bewahren sollten» schrieb Valeriia in ihre Bewerbung für das Yoalin-Ticket. Die Studentin lebt in Wien und hat sich wie rund 360 andere junge Menschen von der Projektidee des nachhaltigen Reisens durch die Alpen begeistern lassen. Insgesamt 125 der rund 360 Bewerber:innen wurden von drei «Ambassadors» - ehemaligen Yoalin-Teilnehmenden - ausgewählt. Sie erhielten einen Bahngutschein im Wert von 200 Euro und einige weitere Benefits. Der offizielle Start von Yoalin 2021 war das virtuelle Kick-off Event Mitte Juni, bei dem sich rund 80 Personen über das Projekt informierten, ihre Reisepläne austauschten und sich vernetzten. Am 20. September ist eine Schlussveranstaltung in Innsbruck geplant, bei der die Reisenden von ihren Abenteuern erzählen und über Themen wie Mobilität und Digitalisierung diskutieren.

Die ursprüngliche Idee des CIPRA Jugendbeirates – ein alpenweites Ticket für den ÖPNV – verfolgen dessen Mitglieder im Projekt «AlpTick» konstant weiter. Ihre Arbeit hat nun Früchte getragen. Reisende in der Schweiz sind in diesem Jahr die ersten, die ein «Mini-AlpTick» erleben, das GraubündenPlus-Ticket. Es ist eine Zusatzoption für Interrail Pässe, nicht nur für Yoalin Reisende. Für nur CHF 22.- können Reisende das Gebiet des Schweizer Kantons Graubünden und die Grenzregion zu Italien und Österreich befahren. GraubündenPlus beinhaltet alle Buslinien innerhalb des Kantons, grenzüberschreitende Linien von und nach Österreich und Italien. «Mit dem GraubündenPlus-Ticket sind wir einem einheitlichen Alpenticket für Bahn und Bus einen Schritt nähergekommen», freut sich Louise Drompt, Mitglied des CIPRA Jugendbeirats CYC.

Yoalin (Youth Alpine Interrail) wird gefördert von den Unterzeichnerstaaten der Alpenkonvention und finanziell unterstützt vom Schweizer Bundesamt für Raumentwicklung ARE, dem Deutschen Bundesamt für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, dem Liechtensteinischen Amt für Umwelt, dem Österreichischen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, dem Slowenischen Ministerium für Umwelt und Raumplanung und der ARGE ALP.

> www.yoalin.org

abgelegt unter: YOALIN, alpMedia 5/2021