CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Vision Velo Alpina: Ein Radweg durch die Alpen

Ein Fernradweg quer durch den Alpenbogen: Diese Vision verfolgt CIPRA mit der Velo Alpina. (c) TS

Der Alpe-Adria-Radweg oder die Eurovelo-Routen: In den Alpen gibt es bereits grenzüberschreitende Fernradwege, aber noch keine Route durch alle Alpenländer. Ein Projekt zur Machbarkeitsprüfung einer Velo Alpina will das ändern.

Radfahren ist eine der besten Arten, um Kulturen und Länder zu entdecken: Schnell genug, um gut voranzukommen – und langsam genug, um unterwegs Kultur, Kulinarik und Menschen kennen zu lernen. Die Fortbewegung am Fahrrad schärft zudem das Auge für Landschaft, Natur und Biodiversität. Fernradwanderwege werden immer beliebter und mit E-Bikes machen selbst anspruchsvolle Bergetappen Spass. Die Vision der Velo Alpina ist es, bestehende Fernradwege miteinander zu verbinden, um die Alpen in ihrer Gesamtheit von Ost nach West erlebbar zu machen. Ein neuer Fernradweg könnte auf diese Weise lokale Projekte und Initiativen zu nachhaltiger Entwicklung sichtbar machen. FernradlerInnen könnten ausserdem unterwegs das kulturelle Erbe der Alpen erleben, beispielsweise indem sie kulinarische Spezialitäten aus unterschiedlichen Regionen verkosten. Radfahren ist zudem neben dem Wandern die ökologischste touristische Form der Fortbewegung vor Ort.

Umfrage zur Velo Alpina

Um Ideen, Wünsche und Anregungen für die Velo Alpina zu sammeln, startet die CIPRA eine Umfrage, bei denen alle an dieser Idee Interessierten mitmachen können. Sie ist unter folgendem Link erreichbar: cipra.typeform.com/to/gsZkATBi

Das Projekt zur Machbarkeitsprüfung wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung des deutschen Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).