CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Skifahren trotz Corona?

25.11.2020
Ein Winter ohne Skiurlaub: Dieses Szenario wollen Skigebiete in den Alpen um jeden Preis verhindern. Gefragt sind wirksame Gesundheitsmassnahmen und Investitionen in nachhaltigere Tourismusformen.
Bild Legende:
Wunschtraum oder Alptraum: Ein Getümmel wie früher ist für Skigebiete im Corona-Winter 2020/21 wohl eher Letzteres. (c) Adrien Lebrun

Luxusproblem oder wirtschaftlicher Supergau: Zwischen diesen Polen bewegt sich die öffentliche Meinung zur Skisaison 2020/21. Bereits im Oktober eröffneten Gletscherskigebiete in Österreich, Italien, Frankreich und der Schweiz ihre Pisten. Menschentrauben bildeten sich vor den Skiliften und weckten Erinnerungen an den vergangenen Winter, als Ischgl/A zum Corona-Hotspot Europas geworden war. Kein Après Ski, schnellere Gondelfahrten, Desinfektionsgeräte, Corona-Schnelltests, Onlinetickets, Maskenpflicht am Lift: Mit Massnahmen wie diesen wollten die Skigebiete ihren Gästen ein sicheres Gefühl geben, allen Unsicherheiten zum Trotz. Alleine das Skigebiet Ischgl wendet 700‘000 Euro auf, um seine Gäste vor einer Corona-Ansteckung zu bewahren. Kurzfristige Gesundheitsmassnahmen seien in der aktuellen Situation natürlich wichtig, genauso brauche es aber auch langfristige Investitionen in nachhaltigere Tourismusformen, meint Christian Baumgartner, Tourismusforscher und Co-Präsident von CIPRA International. «Die Coronakrise trifft jene Bergregionen wirtschaftlich besonders hart, die sich zu stark vom Skitourismus abhängig gemacht haben. Hier braucht es nun ein Umdenken.» Denn die Klimakrise stelle eine noch viel grössere Herausforderung für diese Destinationen dar, so Baumgartner. Bereits geöffnete Skigebiete und Hotels mussten alpenweit aufgrund der stark steigenden Corona-Fallzahlen Anfang November wieder schliessen, ein erneuter Saisonstart im Dezember blieb unsicher. Nur in der Schweiz lief der Skibetrieb unbeirrt weiter. Italiens Regierung will nun mit seinen alpinen Nachbarländern über eine europaweite Schliessung aller Skigebiete bis Ende Januar 2021 diskutieren.

 

Quellen und weiterführende Informationen:

Trotz Stornohagels proben Österreichs Skigebiete Corona-freie Saison, Dem Wintertourismus droht die Katastrophe, Bangen um Wintersaison in Italien, Covid-19 : les stations de ski se préparent à une réouverture dès la fin du confinement (fr), Covid : les stations de ski veulent pouvoir effectuer des tests rapides cet hiver (fr), Covid-19 : le monde du ski «croise les doigts pour que le confinement s’arrête» (fr), Skifahren 2020/21 trotz Corona: Wann beginnt die Saison in Deutschland, Österreich und der Schweiz?, Valeria Ghezzi, Presidente Anef: “Torneremo a sciare non appena la curva dei contagi sarà sotto controllo" (it), Turismo invernale, una stagione in bilico (it), Italien will europaweites Verbot von Skiurlaub zu Weihnachten