CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Rettung der letzten unberührten Flüsse

Teilnehmende der «Balkan Rivers Tour» beim Podselo Staudamm an der Soča/SI. © Jan Pirnat

Bei der «Balkan Rivers Tour» paddeln im September wieder hunderte Kanu- und Kajakfahrer für den Erhalt der letzten unberührten Flüsse am Balkan. Die Tour endet in den slowenischen Alpen.

Würde man alle Flüsse des Balkans hintereinanderlegen, würden sie beinahe einmal rund um die Erde reichen. Knapp ein Drittel von ihnen ist noch unberührt und die Hälfte in einem sehr guten ökologischen Zustand. Das macht die Region zum einzigartigen Naturjuwel. Dieses ist allerdings durch einen «Tsunami» von Staudammbauten bedroht. Rund 2’700 Wasserkraftanlagen sind in Planung, knapp 120 davon in Slowenien, unter anderem am oberen Soča- und dem Učji-Fluss in den Julischen Alpen.
2016 rief deshalb die «Balkan River Defense»-Bewegung die alljährliche «Balkan Rivers Tour» ins Leben. Zum dritten Mal befahren zwischen 7. September und 8. Oktober 2018  Kajak- und Kanufahrer aus aller Welt die bedrohten Flüsse. Ihr Weg führt sie von Albanien über Mazedonien, Montenegro, Bosnien und Herzegovina sowie Kroatien bis nach Slowenien. Von dort stammt der Organisator Rok Rozman, Extrem-Kajakfahrer, Aktivist und Biologe, der erkannte, dass man die Leute vor Ort informieren und sensibilisieren muss: «Mit unseren Aktionen möchten wir den Menschen bewusstmachen, dass die Zukunft in ihren Händen liegt. Dies sind die letzten Flüsse Europas, die einen Reichtum haben – nicht nur an Tieren und Pflanzen, sondern auch für die Einheimischen. Ein echtes Natur- und Kulturerbe, das wir schützen möchten.»
CIPRA Slowenien hat bei der diesjährigen Protestaktion «Feuer in den Alpen» im August ebenfalls Gewässer in den Fokus gerückt – und zwar bedrohte Bergseen. Gemeinsam mit Jugendlichen der whatsalp-Wandergruppe und dem CIPRA Jugendbeirat (CYC) wurden Recherchen durchgeführt und Lösungen für die Problematik rund um diese empfindlichen Ökosysteme diskutiert.

 

Quellen und weitere Informationen:

www.balkanriverdefence.org (en), www.youtube.com/watch?v=veLZZ3LpA1U (en), www.independent.co.uk/environment/river-hydropower-dam-europe-balkans-electricity-renewable-environment-patagonia-a8328026.html (en), www.dnevnik.si/1042835615 (sl), www.riverwatch.eu/de/balkanrivers/studien, www.cipra.org/sl/cipra/slovenija/aktivnosti-v-teku/ogenj-v-alpah/ogenj-v-alpah-2018 (sl)