CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Oh…

Bremsschwung für Klimawandel-Skeptiker: SkirennläuferInnen lesen ihren Funktionären die Leviten. © www.maxpixel.net

Während die Jugend Schulstreiks für den Klimaschutz organisiert, zweifelt der Präsident des internationalen Skiverbands FIS an der globalen Erwärmung. In einem Interview mit dem Zürcher Tages-Anzeiger belehrt uns der 75-jährige Schweizer Gian Franco Kasper: «Es gibt keinen Beweis dafür. Wir haben Schnee, zum Teil sehr viel.» Olympiasiegerin Michelle Gisin, 25, antwortet auf Instagram mit einer Bilderserie vom Skitraining in Saas-Fe/CH, die den Gletscherschwund verdeutlicht: «Wenn Menschen in einer so mächtigen Position mit so viel Einfluss das Geschehen leugnen, werden wir keine Zukunft haben, in der unsere Kinder Ski fahren und sich in den Winter und die wunderbare Natur verlieben können.» Andere Ski-Stars wie Mikaela Shiffrin, Tina Weirather und Daniel Yule haben Gisins Posting zustimmend kommentiert. Peter Schröcksnadel, den 77 Jahre alten Präsidenten des österreichischen Skiverbands, lässt das vermutlich kalt. Bei einer Podiumsdiskussion in Kitzbühel/A sagt er über den Klimawandel: «Ich lasse mich nicht gerne verarschen, auch nicht von der Klimawelt.» Das mit dem Schneemangel in Skigebieten unter 1‘000 Metern sei Blödsinn, «das sind natürliche Schwankungen.» Nächste Generation, bitte an den Start!

 

Links und weiterführende Informationen:

www.tagesanzeiger.ch/sport/ski-wm/In-Diktaturen-ist-es-fuer-uns-einfacher/story/26126306, www.tagesanzeiger.ch/sport/ski-wm/Was-hat-Kasper-wirklich-gesagt-Die-Audiofiles-seiner-Aussagen/story/27765789, www.sportnews.bz/artikel/weitere-sportarten/events/ski-wm-2019/olympiasiegerin-gisin-reagiert-auf-kasper, www.tt.com/sport/sportintirol/15245330/hochkaraetig-und-hitzig-diskussion-zur-ski-zukunft-in-kitzbuehel, www.sueddeutsche.de/sport/fis-praesident-nicht-woertlich-gemeint-1.4323542

abgelegt unter: ,