CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Abgefahren: 100 Abenteuer mit #Yoalin

Emily reiste – wie 99 andere junge Leute – mit dem «Youth Alpine Interrail»-Ticket unter anderem durch die französischen Alpen. © Emily Rost / @ellarost

Bergspitzen erklimmen und auf Naturpfaden wandern, Architektur in Alpenstädten entdecken, bei Schäfern übernachten oder regionalen Käse kosten: Für 100 junge Leute war das der Sommer 2019. Mit dem Projekt «Youth Alpine Interrail» der CIPRA reisten sie umweltfreundlich und abenteuerlich.

Zu Fuss ging Milena von der Curò-Hütte in Valbondione bei Bergamo/I los. Per Zug reiste sie durch die schweizerischen und österreichischen Alpen zum einstigen Studienort München und in die Berge Oberbayerns, um danach in den slowenischen Bergen auf Bienenlehrpfaden zu wandern. Marika und Alessia wandelten auf den Spuren von Heidi in Graubünden/CH, Bea streikte fürs Klima in Lausanne/CH, während Matevž die 3’842 m hohe Aiguille du Midi/F bestieg. Emanuele übernachtete in einer Schäferhütte und prämierte die beste Zug-Toilette der Alpen. Das war nur eine kleine Auswahl der Orte, die 100 junge Menschen aus allen Alpenländern diesen Sommer mit dem «Youth Alpine Interrail»-Pass bereist haben. «Yoalin hat mir gezeigt wie einfach es ist, die Schönheit der Alpen zu geniessen, ohne sehr weit reisen zu müssen», freut sich die 22-jährige Emily aus Frankreich.

Klima- und Umweltschutz reisen mit

Während der Reisemonate Juli und August stellten sich den Reisenden verschiedene Aufgaben in Form der «Yoalin-Challenges». Sie sollten beispielsweise eine Woche lang nur lokale Speisen essen, auf Wanderungen Müll einsammeln oder plastikfrei unterwegs sein. Herausforderungen und Erlebnisse dokumentierten die «Yoalins» auf Instagram und Facebook. Ihre schönsten Bilder und Geschichten können sie nun ausserdem bei einem Wettbewerb einreichen: Die besten fünf Fotos und Geschichten werden bei der Abschlussveranstaltung am 27. September 2019 in Bern/CH prämiert. Ausserdem nimmt eine Delegation der Yoalins am internationalen Klimastreik in der Schweizer Hauptstadt teil und erarbeitet ein politisches Forderungspapier für den öffentlichen Verkehr in den Alpen – ausgehend von ihren persönlichen Reise-Erfahrungen.

 

Weitere Informationen: www.yoalin.org, www.cipra.org/de/yoalin