CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Gemeinsam gegen die Luftverschmutzung

Stau

Die Minimierung des Verkehrsaufkommens ist Ziel des gemeinsamen Abkommens. © www.oekologische-forschung.de

Die norditalienischen Regionen Veneto, Friaul Julisch Venetien, Trentino-Südtirol, Piemont und Emilia-Romagna sowie der Kanton Tessin/CH wollen gemeinsam mit der Lombardei/I ein Abkommen unterzeichnen, das die Reduzierung der Luftverschmutzung zum Ziel hat.
Die Region Lombardei hat bereits vor einigen Monaten ein Projekt ausgearbeitet, welches für die Poebene eine Massnahmenbündelung gegen die Luftverschmutzung vorsieht. In der Zwischenzeit wurde das Konzept auch auf die Berggebiete ausgeweitet. Die Unterzeichnung des Abkommens durch die Nachbarregionen trägt der Tatsache Rechnung, dass sich Luftverschmutzung nicht an Grenzen hält.
Zur Verringerung der Luftverschmutzung wollen die am Abkommen beteiligten Regionen die Fahrzeuge mit den schlechtesten Abgaswerten von der Strasse holen, den Öffentlichen Nahverkehr ausbauen, ein Schwerölverbot einführen, strengere Emissionsgrenzen festlegen und die Zertifizierung von Biomasseanlagen zur Pflicht machen.
Quelle: www.provinz.bz.it/LPA/news/news_d (de/it)