CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Sperrung der Gotthard-Autobahn vermindert Transitgüterverkehr

06.09.2006
Aufgrund der einmonatigen Sperrung der Gotthard-Autobahn wegen Steinschlags im vergangenen Juni sind rund 30.000 Lastwagen weniger durch die Schweizer Alpen gefahren als im Vorjahresmonat. Im umliegenden Ausland wurde aber kein Anstieg des Schwerverkehrs festgestellt. Es gibt somit keinen Hinweis auf Umwegverkehr durch Frankreich oder Österreich aufgrund der Gotthard-Sperrung.
Gemäss den vom Schweizerischen Bundesamt für Verkehr erhobenen Zahlen haben im Juni 2005 knapp 80.000 Lkw auf der Gotthardachse die Alpen gequert. Diesen Juni haben zwar zusätzliche 50.000 Lkw die drei Schweizer Alpenübergänge Simplon, Grosser St. Bernhard und San Bernardino benutzt und die "Rollende Landstrasse" hat ebenfalls 1000 Lkw mehr transportiert als im Vorjahresmonat, insgesamt querten jedoch rund 30.000 Lkw weniger den inneren Alpenbogen als 2005. Möglicherweise wurden die Transporte auf die Schiene verlagert, auf einen späteren Termin verschoben oder von LieferantInnen übernommen, die nicht die Alpen queren mussten. Quelle: www.news.admin.ch/message (de/fr/it)