CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Wasserdampf hauptverantwortlich für Temperaturanstieg über den Alpen

Der Einfluss menschlicher Aktivitäten auf das Klima wird zu einem grossen Teil durch Wasserdampf vermittelt. Das bestätigen Messungen Schweizer Forscher, welche Strahlungsbilanzen in den Alpen untersuchten.
Indem Kohlendioxid und andere Treibhausgase die Temperaturen steigen lassen, gelangt mehr Wasserdampf, selbst wiederum ein starkes Treibhausgas, in die Atmosphäre.
Die Studie zeigte, dass der Temperaturanstieg in Europa zu etwa 30% auf die direkte Wirkung von Kohlendioxid, Methan und anderen Treibhausgase zurückgeht. Die restlichen 70% erklären sich dagegen durch die indirekte Wirkung dieser Gase: Der von ihnen verursachte Temperaturanstieg lässt - wo vorhanden - mehr Wasser aus Böden und Vegetation verdunsten, was den Treibhauseffekt nochmals verstärkt.
Bibliografie: Philipona, R. et al. (2005): "Anthropogenic greenhouse forcing and strong water vapor feedback increase temperature in Europe" in Geophysical Research Letters, Vol. 32. Infos: www.scienceticker.info/news (de)