CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Italien: politischer Druck auf Eisenbahntunnel-Projekt Turin-Lyon

Die Präsidentin der Region Piemont, Mercedes Bresso, hat sich für ein Moratorium für das Projekt des neuen Eisenbahn-Basistunnels auf der Strecke Turin-Lyon ausgesprochen.
Bresso ist damit den Forderungen der Bevölkerung des Susa-Tals nachgekommen. Bei einem Treffen der Regierung des Piemont und der Verantwortlichen des Susa-Tals am 21. Juni hat Bresso versichert, sie werde beim Präfekten, bei der Regierungskommission und bei der italienischen Regierung fordern, dass die Arbeiten für das Tunnelprojekt für drei Monate gestoppt werden. Nur so können die kritischen Aspekte des Projekts überprüft werden, die von Gemeinden, Gemeindeverbänden und BürgerInnen-Komitees vorgebracht wurden. Während das italienische Ministerium für Infrastruktur auf die Forderungen Bressos noch nicht positiv reagiert hat, blockiert die Bevölkerung im Susa-Tal weiterhin den Start der Bauarbeiten.
Quellen: Legambiente Valsusa 21.06.2005 www.legambientevalsusa.it/MAIN.htm (it), CIPRA-Italia