CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Weltweit erstes Institut für Urlaubs-, Reise und Höhenmedizin gegründet

"Mit der Gründung des Instituts für Urlaubs-, Reise- und Höhenmedizin an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik wollen wir den günstigen Einfluss eines Höhenurlaubs auf die Gesundheit medizinisch-wissenschaftlich nachweisen und absichern. Und wir wollen eine Zertifizierung für Tourismusgebiete und Tourismusunternehmen schaffen", erklärte Tirols Landeshauptmann Herwig van Staa bei der Präsentation dieses Instituts in Innsbruck/A.
Das neue Institut möchte auch international auf die Gesundheitsauswirkungen von Aufenthalten im alpinen Bereich hinweisen.
Konkrete Projekte sind z. B. ein Interreg-Projekt zum Thema Heilkräuter in Tirol und Untersuchungen bei Allergikern (ab 1500 m Seehöhe ist die Belastung mit Pollen, Schimmelpilz und Hausstaubmilben nur noch gering). Mit dem neuen Qualitätsbegriff "Welltain" (zusammengesetzt aus Wellness und Mountain) will das Institut die Gesundheitsaspekte eines Höhenurlaubs fachlich fundiert an den Gast bringen.
Quellen und Infos: Land Tirol 14.04.2004 www.landeszeitung.at (de), www.umit.at (de/en)