CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Italienische Gemeinde verzichtet auf Finanzierung von Aufstiegshilfen

Die Gemeinde Chiusa Pesio (Provinz Cuneo/Italien) hat im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen 2006 stehende Fördermittel in Höhe von 3 Mio. Euro zurückgewiesen.
Die Mittel waren für Aufstiegshilfen in einem Tal im Naturpark Valle Pesio vorgesehen, das sich durch eine weitgehend intakte Umwelt und Landschaft auszeichnet, und das seine touristische Attraktivität nicht durch den Skisport erhält. Der Gemeinderat hat den Ergebnissen einer Bürgerbefragung entsprochen und sich gegen die Realisierung der Pläne entschieden. Die Mehrheit der Bürger hatte sich gegen die aus wirtschaftlicher Sicht fragwürdigen Bauvorhaben ausgesprochen.
Überraschend ist nicht nur die ablehnende Entscheidung der Gemeinde, die damit den Bürgerwillen ausdrückt, sondern auch das Verhalten des Naturparks Valle Pesio, der seinerseits für den Bau der Aufstiegshilfen eintritt.
Quellen: La Stampa 24/25.02.2004 und CIPRA-Italien