CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Bilanz nach 10 Jahren Alpenschutzartikel in der Schweiz

Die Bilanz 10 Jahre nach Annahme der Alpen-Initiative in der Schweiz fällt ernüchternd aus. Heute sollte gemäss Verfassungstext der Schwerverkehr auf die Schiene verlagert sein. Es ist aber im Gegenteil eine Zunahme des Güterverkehrs auf der Strasse zu verzeichnen.
2003 querten 1'292'000 Lastwagen die Schweizer Alpen auf der Strasse, 3% mehr als im Vorjahr. Das langfristige Verkehrsziel ist, die Zahl der alpenquerenden Lastwagen auf der Strasse ab 2009 auf maximal 650'000 pro Jahr zu reduzieren.
Mit dem Thema der Verkehrsverlagerung beschäftigte sich auch die 11. Internationale Tagung der Europäischen Verkehrsinitiative (ITE) am 20. und 21. Februar. Sie hat gezeigt, dass die Verlagerung in allen Ländern an der fehlenden Kostenwahrheit und der verfehlten Infrastrukturpolitik der Regierungen scheitert.
Quelle und Infos: www.alpeninitiative.ch/d/Aktuell.asp (de)