CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

"Alpen 2005": Ein niederländisches Mobilitätskonzept

Jährlich reisen über zwei Millionen Niederländer in die Alpen, fast 80% von ihnen mit dem Auto. Es ist zur Zeit noch keine Selbstverständlichkeit, bei Urlaubsreisen die Prinzipen der Nachhaltigkeit zu berücksichtigen.
Um die Niederländer zu einem nachhaltigen Urlaubsverhalten zu motivieren und dadurch die enormen Umweltbelastungen zu verringern, wurde die Niederländische Alpenplattform NAP ins Leben gerufen. Seit Anfang der 90er Jahre führt die NAP - ein Zusammenschluss von vier niederländischen Organisationen (Tourismusverband, Skiverein, Bergsportverein und Umweltgruppe Alpen) - eine Informationskampagne durch. Derzeit konzentriert sich die Arbeit der NAP auf die Reiseveranstalter. Mit dem Projekt "Alpen 2005" soll für den Verbraucher ein zusammenhängendes Paket umweltfreundlicher und nachhaltiger Formen des Alpentourismus entwickelt und angeboten werden. Die gesamte Tourismuskette sowohl in den Niederlanden als auch im jeweiligen Urlaubsland ist am Projekt beteiligt. Teilprojekte von "Alpen 2005" sind "Alpen online" - eine Datenbank mit ökologisch relevanten Informationen über Reiseziele, Unterkünfte und Aktivitäten in den Alpen und "New mobility international" mit dessen Hilfe das Angebot öffentlicher Verkehrsmittel für niederländische Touristen attraktiver werden soll. Weiterhin arbeitet NAP gemeinsam mit Reiseveranstaltern daran, "grüne Arrangements" zusammenzustellen - zwei grosse niederländische Reiseveranstalter bieten bereits im kommenden Sommer "grüne Alpenarrangements" an.
Quelle: CIPRA-Info 70