CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Biofleisch Vermarktung in Südtirol

Bioland Bauern liefern ihr Fleisch an eine Dorfmetzgerei zu garantierten Abnahmepreisen. Die Verarbeitung und Vermarktung von Biofleisch ist eine eigene Schiene in der Metzgerei.

Zielsetzung

Für den Biobauern wird damit eine gesicherte Vermarktungsmöglichkeit geschaffen. Durch ein seriöses Projekt soll die Glaubwürdigkeit gegenüber den Konsumenten gesteigert und so auch den Absatz von Biofleisch angekurbelt werden.

Durchführung

Bioland Südtirol stellte den Kontakt zwischen Biobauern und Metzger her.
Bioland Betriebe liefern seitdem ihre Tiere an die Vertragsmetzgerei Nigg in Terlan. Die Kontrolle von Warenfluß, Lagerung und Verarbeitung erfolgt sowohl auf den Betrieben, als auch in der Metzgerei durch die unabhängige Kontrollstelle Biozert aus Augsburg. Darüber hinaus versieht ein Mitarbeiter des Bioland-Verbandes jeden Schlachtkörper mit einem Brandstempel, der beim Verkauf für den Konsumenten als zusätzliches Sicherheitsmerkmal sichtbar ist.

Wirkung

Von den Konsumenten positiv aufgenommen; für die Biobauern die erste Möglichkeit, ihre Tiere als Biotiere zu vermarkten, langsame Ausweitung der Vermarktung.

Beteiligte

Bioland Erzeugerbetriebe in Südtirol, Metzgerei Nigg, Bioland Verband Südtirol

Finanzierung

trägt sich selbst

Ansprechperson

Bioland Südtirol
Jutta Staffler
Steindlweg 48
39018 Terlan / IT
Telefonnummer: +39 0 471 256977
Telefax: +39 0 471 256062
Email: jutta.staffler@bioland-suedtirol.it
Internet: http://www.bioland-suedtirol.it/