CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden

Das e5-Programm ist ein Unterstützungsprogramm des Energieinstituts Vorarlberg. Unterstützt werden Gemeinden, die im Rahmen ihrer energiepolitischen Möglichkeiten einen aktiven Beitrag für eine nachhaltige Energienutzung leisten wollen. e5 versteht sich dabei als Hilfe zur Selbsthilfe. Von der Gemeinde wird ein "e5 Energieteam" gegründet, das unter externer Begleitung und Anleitung ein energiepolitisches Maßnahmenprogramm für die Gemeinde erstellt und sich - je nach Maßnahme - auch um die konkrete Umsetzung kümmert. Der Stand der Umsetzung wird in regelmäßigen Abständen überprüft. Darauf aufbauend wird das Maßnahmenprogramm auf aktuellen Stand gebracht und durch neue Maßnahmen ergänzt.

Zielsetzung

Unser aktuelles Energieverbrauchsverhalten entspricht nicht den Kriterien der Nachhaltigkeit. Die Energievorräte sind begrenzt, trotzdem steigt der Verbrauch jährlich. Schadstoffemissionen, Lärm und Treibhausgase schädigen unseren Lebensraum, Klima und Gesundheit. Menschen in Industriestaaten verbrauchen pro Person ein Vielfaches der Energie, die Personen in Entwicklungsländern zur Verfügung haben. Das Ziel ist nunmehr, eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft sicherzustellen. Es ist erforderlich, den Energieverbrauch in allen Sektoren (Heizen, Warmwasser, Mobilität, Wirtschaft, etc.) auf ein langfristig tragfähiges Niveau zu reduzieren. Es muss gelingen, Ungleichheiten zwischen den Ländern abzubauen und saubere, klimafreundliche Energiequellen und Prozesse zu nutzen.

Durchführung

* Informieren u. Sensibilisieren der Bevölkerung
* Förderung der laufenden Umsetzung von Projekten
* Sichern notwendiger politischer Unterstützung für die Umsetzung der Ziele
* Attraktivitierung der Mitarbeit in den e5-Teams
* Fördern der Kooperation u. Zusammenarbeit zw. e5-Teams u. Gemeinde
* Vernetzung der Gemeinden
* Betreuung u. Begleitung
Um die energiepolitische Leistung der Gemeinde sichtbar zu machen, stellt sie sich alle 3 Jahre einer externen Zertifizierung, in der die Qualität der energiepolitischen Arbeit durch eine unabhängige Kommission beurteilt wird. Analog zu den "Hauben" in der Gastronomie werden der Gemeinde dabei - entsprechend ihrer energiepolitischen Leistung - zwischen einem und fünf "e"-s verliehen. Neben der Betreuung der einzelnen Gemeinden stehen Vernetzung u. Weiterbildung der Gemeinden im Mittelpunkt des e5-Programms: Es werden regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch veranstaltet u. Weiterbildungen zu aktuellen Themenstellungen angeboten.

Wirkung

1. Bündelung und Vernetzung von bestehenden Umweltaktivitäten
2. Identifikation von Einsparpotentialen und aktuellem Handlungsbedarf
3. Aufbau und Pflege von neuen energiepolitischen Strukturen und Prozessen
4. Kompetente fachliche und organisatorische Betreuung durch das Energieinstitut
5. Externe Qualitätssicherung durch die regelmäßge Zertifizierung
6. Erfolgreiche Kommunikation der geleisteten Arbeit (Auszeichnung)
Bereits 26 Gemeinden als e5-Gemeinden sind im Vorarlberger e5-Programm (64 verliehene "e"s). 269 e5-Teammitglieder (50% der Vorarlberger leben in e5-Gemeinden (184.000 EW)
Jährlich werden von diesen Teams ca. 12.000 Arbeitsstunden geleistet, ein Großteil davon im Ehrenamt.

Projekt Region

Vorarlberg/A

Standort

Altach, Götzis, Krumbach, Langenegg, Ludesch, Mäder, Nenzing, Zwischenwasser, Bürs, Dornbirn, Hörbranz, Lochau, Nüziders, Schwarzach, Thüringen, Wolfurt

Beteiligte

e5-Gemeinden: Hörbranz, Lochau, Krumbach, Langenegg, Wolfurt, Schwarzach, Lustenau, Dornbirn, Altach, Mäder, Götzis, Zwischenwasser, Blons, Fontanella, Raggal, Sonntag, St. Gerold, Thüringerberg, Rankweil, Thüringen, Feldkirch, Frastanz, Ludesch, Nenzing, Nüziders, Bürs; Energieinstitut Vorarlberg (e5-Programm)

Finanzierung

Keine Angaben

Ansprechperson

Energieinstitut Vorarlberg
Gemeindebetreuung
Karl-Heinz Kaspar
Stadtstraße 33 / CCD
6850 Dornbirn / AT
Telefonnummer: +43 5572 31202 99
Telefax: +43 5572 31202 4
Email: karl-heinz.kaspar@energieinstitut.at
Internet: http://www.energieinstitut.at