CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Nachhaltiges Sibratsgfäll 2025

Gemeinde Silbratsgfäll.

Gemeinde Silbratsgfäll.

Die Gemeinde Sibratsgfäll mit ihren etwa 420 Einwohnern liegt am Rande des Bregenzerwaldes an der Grenze zum Allgäu und zum Kleinwalsertal. Die Gemeinde möchte in den nächsten Jahren eine gezielte Entwicklung zur Nachhaltigkeit forcieren. Dazu dient ein Gemeindeentwicklungsprozess, der sich vorerst in 3 Phasen gliedert: -Phase 1 (Dez. 2005 - Feb. 2006): Zukunftswerkstatt + Projektwerkstatt und öffentliche Präsentation der Ergebnisse -Phase 2 (März 2006 - Juni 2006): Einrichtung der Projektsteuerungsgruppe (PSG) und Umsetzungsplanung in den Projektgruppen -Phase 3 (Juli 2006 - Dez. 2006): Moderierte offene Leitbilddiskussion Das Projekt wird im Rahmen von DYNALP durchgeführt, einem Interreg IIIB-Projekt des Gemeindenetzwerkes "Allianz in den Alpen".
Gemeinde Silbratsgfäll.

Gemeinde Silbratsgfäll.

Zielsetzung

-Umsetzung konkreter Projekte in mehreren Bereichen der Gemeindeentwicklung
-Erarbeitung eines Leitbilds parallel zu den Umsetzungsprojekten
-Optimale Einbindung der GemeindebürgerInnen

Durchführung

Phase 1: Am 02. und 03. Dezember fand eine moderierte Zukunftswerkstatt mit 25 TeilnehmerInnen statt, gefolgt von einer halbtägigen Projekt-Werkstatt am 14. Jänner 2006 zur Festigung der Ergebnisse. Dabei wurden 6 Projektteams gegründet. Für alle Projektteams konnten Verantwortliche und ausreichend MitarbeiterInnen namhaft gemacht werden. Die Ergebnisse wurden bei einer Bürgerversammlung mit ca. 50 TeilnehmerInnen am 10. Februar öffentlich präsentiert.
Phase 2: Am 07. März 2006 konstituierte sich der Gemeindevorstand als Projektsteuerungsgruppe. Bis Juni 2006 sollen die Projektteams eine konkrete Umsetzungsplanung vorlegen bzw. - wo möglich - bereits erste Umsetzungsschritte setzen.
Phase 3: Im Sommer/Herbst 2006 soll neben der weiter geführten konkreten Arbeit der Projektteams ein moderierter öffentlicher Leitbildprozess durchgeführt und mit einem Leitbild "Nachhaltiges Sibratsgfäll 2025" abgeschlossen werden.

Wirkung

Aus Zukunftswerkstatt und Projektwerkstatt heraus haben sich 6 Projektgruppen gebildet, die bis Ende 2006 erste konkrete Ergebnisse präsentieren werden:
1. Wanderwege insbes. Geologischer Lehrpfad und Wanderweg Rindberg
2. Biomasse-Heizwerk und Waldbewirtschaftung
3. Umwelt- und ortsbildfreundliche Sammlung und Verwertung von Abfällen
4. Erhaltung des Kirchenchors
5. Vermarktung lokaler Produkte - Sicherung der Nahversorgung
6. Leben im Alter

Standort

Sibratsgfäll

Beteiligte

Gemeindevorstand, Gemeindevertretung, Mitwirkende in den 6 Projektgruppen, Prozessbegleitung durch das Österreichische Ökologie-Institut, Büro Bregenz

Finanzierung

Gemeinde Sibratsgfäll € 16.000, Land Vorarlberg € 11.000, DYNALP € 15.00

Projektkosten

42'000.00 Euro

Ansprechperson

Gemeinde Sibratsgfäll
Konrad Stadelmann
Dorf 18
6952 Sibratsgfäll / AT
Telefonnummer: +43 5513 2112
Telefax: +43 5513 2112 10
Email: [email protected]
Internet: http://www.sibra.at