CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

EDUMAT - Unterrichtsmaterialien zum Thema Biosphärenpark

EDUMAT - Bildungsprojekt im Biosphärenpark Grosses Walsertal

Schulklasse bei einem Ausflug im Grossen Walsertal. © Biosphärenpark Grosses Walsertal

Das Große Walsertal ist seit November 2000 ein von der UNESCO anerkannter Biosphärenpark und gehört seither zum globalen Netzwerk der Modellregionen für nachhaltige Entwicklung. Neben Naturschutz, Forschung und Umweltbildung spielt in Biosphärenparks die nachhaltige Entwicklung eine bedeutende Rolle. Die Bewusstseinsbildung für einen schonenden Umgang mit den Ressourcen beginnt bereits im frühen Schulalter. Ziel des Projekts ist es daher, Materialien und Arbeitsblätter zum Thema Biosphärenpark für Lehrerinnen und Lehrer so aufzubereiten, dass diese in den Volks- und Hauptschulen gut im Unterricht eingebaut werden können. Das Projekt wird im Rahmen von DYNALP durchgeführt, einem Interreg IIIB-Projekt des Gemeindenetzwerkes "Allianz in den Alpen".
Dynalp Projekt Edumat – Startworkshop mit den Lehrerinnen und Lehrern aus dem Biosphärenpark Großes Walsertal.

Dynalp Projekt Edumat – Startworkshop mit den Lehrerinnen und Lehrern aus dem Biosphärenpark Großes Walsertal.

Das Murmeltier BURMENTA begleitet die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Bildungsreise durch das Große Walsertal.

Das Murmeltier BURMENTA begleitet die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Bildungsreise durch das Große Walsertal.

Zielsetzung

Erarbeitung einer gut illustrierten Bildungsmappe mit informativen Texten und Arbeitsblättern zu Biosphärenparkthemen (für Volks- und Hauptschulen)

Durchführung

Vertreter des regionalen Ausschusses für Schule, Bildung und Kultur sowie Lehrerinnen und Lehrern der Volksschulen und der Hauptschule im Biosphärenpark erarbeiten in Kooperation mit dem Biosphärenpark Management und mit Unterstützung eines jungen Teams von Museumspädagogen (inatura) in mehreren Arbeitssitzungen die fachlichen und pädagogischen Inhalte für die Bildungsmappe. Ein realer Testlauf in den Schulen soll kurz vor der Fertigstellung der Mappe erfolgen. Eine öffentliche Abschlusspräsentation ist geplant.

Wirkung

Durch das Projekt soll das Thema „Biosphärenpark“, „Leben in einer international anerkannten Lebensraumreserve“, der schonende Umgang mit Natur und Landschaft schon in den frühesten Jahren vermittelt werden. Ein großer Teil der Bevölkerung wird durch die Eingliederung des Themas in den Unterricht mit vielen Fragen rund um den Biosphärenpark konfrontiert. Kinder sind vielfach diejenigen, die eine Idee wiederum in ihrem Elternhaus kommunizieren und sich für eine Idee einsetzen. Über diesen „Umweg“ kann ein großer Anteil der Bevölkerung des Großen Walsertals informiert werden, eine andere Art der Bewusstseinsbildung.

Projekt Region

UNESCO Biosphärenpark Grosses Walsertal

Standort

Thüringerberg, St. Gerold, Blons, Sonntag, Fontanella, Raggal

Beteiligte

Biosphärenpark Management Großes Walsertal, Lehrerinnen und Lehrer des Großen Walsertals, Museumspädagogen der inatura, Vertreter des Bildungsausschusses der REGIO

Finanzierung

Biosphärenpark Management Großes Walsertal, Fördergeld EU Dynalp

Projektkosten

17'291.00 Euro

Ansprechperson

Biosphärenpark Grosses Walsertal
Geschäftsstelle
Jagdbergstraße 272
6721 Thüringerberg / AT
Telefonnummer: +435 550203 60
Telefax: +43 5550 24174
Email: info@walsertal.at
Internet: http://www.walsertal.at