CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Aufbau einer Direktvermarktung für landwirtschaftliche Produkte im vom Tourismus geprägten Obermaiselstein

Gründung einer Bauernmarktgemeinschaft. Selbstvermarktung der Produkte Fleisch, Wurst, Käse und Milch vom nahegelegenem Milchwerk und Sennerei. Zur Vermarktungskette gehören: Landwirte, Metzgerei, Gasthöfe, Hotels und Pensionen.

Zielsetzung

Erhalt und Stärkung des örtlichen Wirtschaftszweiges Landwirtschaft. Schaffung zusätzlicher Einnahmequellen durch Beteiligung an einem Schlachthof und Verkaufsladen. Schließung regionaler Wirtschaftskreisläufe. Beitrag zur Attraktivitätssteigerung des touristischen Angebots "Aus der Region, für die Region".

Durchführung

Gründung einer Bergbauernvereinigung, in der fast alle Landwirte der Gemeinde Mitglied sind und dadurch der Gemeinschaft "Offene Stalltür" angehören. Verstärkte Nutzung eines Schlachthofvereins (eigene Beteiligung), Gründung eines Verkaufsladens in dem Gebäude einer ehemaligen Metzgerei. Vereinbarungen mit Gastwirten als Partnerbetriebe. Kennzeichnung der Betriebe, die die regionalen Produkte anbieten. Schaffung einer Vermarktungskette mit 17 Bergbauern, 7 Gasthöfen, des Verkaufsladens und einer Vielzahl der 280 privaten Vermieterbetriebe. Abnahme des Bergkäses von einer kleinen Sennerei der Region (Hüttenberg). Werbliche Umsetzung mit einem Logo. Werbeveranstaltungen der Gastronomie mit Regionalküche. Belieferung aller großen und kleinen Festveranstaltungen in der Gemeinde (Viehscheid, Waldfest, Dorffest, usw.).

Wirkung

Die beteiligten landwirtschaftlichen Betriebe haben sich in einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts mit beschränkter Haftung (GbRmbH) zusammengeschlossen und arbeiten eng und gut zusammen. Die Direktvermarktung trägt zur Existenzsicherung der Landwirte bei. In der Gastronomie werden die aus lokalen Produkten zubereiteten Gerichte - Sonderspeisekarte - angenommen. Die Werbewirkung für die Gemeinde wird durch Mundpropaganda für die gesunden, wohlschmeckenden und unbehandelten heimischen Produkte verstärkt.

Standort

Obermaiselstein

Beteiligte

Fast alle Landwirte der Gemeinde, die sich zum Obermaiselsteiner Bauernmarkt zusammengeschlossen haben, Gastwirte, private Vermieter und zum Teil Gäste.

Finanzierung

Gesamtkosten: Bauernmarkt Obermaiselstein 590.000 DM, davon 90.000 DM aus EU-Fördermittel, 400.000 DM als zinsloses Darlehen der Gemeinde, 100.000 DM Eigenkapital der Landwirte. Kostenbeteiligung am Schlachthofverein mit 50.000 DM, finanziert durch Landwirte.

Projektkosten

128'000.00 Euro

Ansprechperson

Ludwig Berktold
Haubenegg 1
87538 Obermaiselstein / DE
Telefonnummer: +49 8326 7245
Telefax: +49 8326 9503
Internet: http://www.obermaiselstein.de/

abgelegt unter: