CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Kulturlandschaftsprogramm Brandberg

Zillertaler Alpen

Drei Viertel der Gemeindefläche von Brandberg liegen im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. http://www.alpenverein.or.at

Die Gemeinde Brandberg hat in ihrem Umweltprogramm unter anderem die Förderung umweltschonender Wirtschaftweisen in der Landwirtschaft beschlossen. Ein wesentliches Element dieses Vorhabens ist die nachhaltige Aufrechterhaltung der Bewirtschaftung auf Steilflächen im Dauersiedlungsraum. Ein "Steilflächenprogramm" sollte dazu finanzielle Anreize für die Bauern geben.

Zielsetzung

Die Gemeindeverwaltung soll in die Lage versetzt werden, zur Sicherung kulturlandschaftlicher Leistungen der örtlichen Landwirtschaft Förderungsmittel gezielt, objektiv und nachvollziehbar einzusetzen. Durch eine geeignete Organisationsform soll der Verwaltungsaufwand an die begrenzten personellen Ressourcen der Gemeindeverwaltung angepasst werden.

Durchführung

- Projektformulierung
- Durchführung der Kulturlandschaftskartierung
- Formulierung von Richtlinien für die Zuteilung von Fördermitteln
- Aufbau einer Verwaltungshilfe für die laufende Abwicklung und Kontrolle
- Öffentlichkeitsarbeit

Wirkung

Als Basis für das Förderprogramm war die Kultulandschaftskartierung die Grundlage für eine dauerhafte Stabilisierung der Kulturlandschaft Brandberg. So ist nicht zuletzt aufgrund unzähliger Diskussionen rund um das Projekt ein langsamer Meinungsumschwung unter den Bauern bemerkbar, die immer mehr den Wert des alten bäuerlichen Wissens und der traditionellen Kulturlandschaft wieder entdecken.

Standort

Brandberg bei Mayrhofen

Beteiligte

Gemeinde Brandberg, Naturparkbetreuung Zillertaler Alpen (früher: Ruhegebietsbetreuung Zillertaler Hauptkamm), Landschaftsplanungbüro Michor

Finanzierung

- Das Projekt wurde zum größten Teil aus Mitteln des Art. 10 EFRE (Europäischer Fond für nachhaltige Entwicklung) Pilotaktionsprogramm Alpenraum - Projekt A3 Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen" mit der Kofinanzierung durch die Abteilung Umweltschutz des Amtes der Tiroler Landesregierung finanziert. Es standen dazu 80.000 Euro zur Verfügung.
- Die Förderungen für das Kulturlandschaftsprogramm werden von der Abteilung Umweltschutz (Land Tirol), dem Tourismusverband Mayrhofen und der Gemeinde Brandberg getragen.

Projektkosten

80'000.00 Euro

Ansprechperson

Gemeinde Brandberg
Heinz Ebenbichler
Brandberg 13
6290 Brandberg / AT
Telefonnummer: +43 5285 631 85
Telefax: +43 5285 638 44
Email: gemeinde@brandberg.tirol.gv.at
Internet: http://www.brandberg.at

Projektverantwortliche/r

Gemeinde Brandberg
c/o Koordination Ruhegebiet Zillertaler Hauptkamm
Sportplatzstr. 307
6290 Mayrhofen im Zillertal / AT
Telefonnummer: +43 5285636 01
Telefax: +43 5285 636 01
Email: gemeinde@brandberg.tirol.gv.at
Internet: http://www.naturpark-zillertal.at