CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Trockenmauern in Röthis

"Blick zur Pfarrkirche St. Martin, Röthis".

Blick zur Pfarrkirche St. Martin, Röthis.

Trockenmauern sind von großer ökologischer und für die Gemeinde von kulturhistorischer Bedeutung. In den vergangenen Jahrzehnten sind viele Trockenmauern verfallen oder durch Ausweitung der Siedlungen verschwunden. Im Projekt werden gemeinsam mit arbeitslosen Jugendlichen alte Trockenmauern saniert und neue errichtet. Grundeigentümer und Bevölkerung sollen für die Erhaltung dieser wertvollen Landschaftselemente sensibilisiert werden. Gleichzeitig profitiert das Ortsbild von diesen Aktivitäten. Das Projekt wird im Rahmen von DYNALP durchgeführt, einem Interreg IIIB-Projekt des Gemeindenetzwerkes "Allianz in den Alpen".
Sanierung im Rahmen des Jugend-beschäftigungsprogramms.

Sanierung im Rahmen des Jugendbeschäftigungsprogramms.

Zielsetzung

Erhaltung und Sanierung wertvoller Landschaftselemente; Aufwertung des Ortsbildes; Identifizierung der Bevölkerung mit diesen Landschaftsstrukturen; Integration arbeitsloser Jugendlicher;

Durchführung

Auwahl sanierungsbedürftiger Trockenmauern und Vermittlung arbeitsloser Jugendlicher durch das Arbeitsmarktservice Feldkirch (AMS). Sanierung der Trockenmauern unter der Leitung einer Fachkraft.

Wirkung

Erhaltung, Sanierung und Neuanlage von Trockenmauern; Sensibilisierung von Grundeigentümern und Bevölkerung für diese wertvollen Landschaftselemente; arbeitslose Jugendliche erhalten eine sinnvolle Beschäftigung und Ausbildung;

Standort

Röthis

Beteiligte

Gemeinde Röthis, ABF (Arbeitsinitiative für den Bezirk Feldkirch), AMS (Arbeitsmarktservice Feldkirch).

Finanzierung

Gemeinde Röthis, Land Vorarlberg, Fördergeld EU (Dynalp)

Projektkosten

250'000.00 Euro

Ansprechperson

Gemeinde Röthis
Norbert Mähr
Schlösslestrasse 31
6832 Röthis / AT
Telefonnummer: +43 5522 453250
Telefax: +43 5522 45325 6
Email: buergermeister@roethis.at
Internet: http://www.roethis.at