CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Biosphärenmanagement/Gemeindebetreuung nachhaltige Entwicklung

Biosphärenschule in der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

Biosphärenschule in der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

Die Region Entlebuch arbeitet seit einigen Jahren an der Bündelung unterschiedlicher Aktivitäten in den verschiedenen Sektoren und an der Entwicklung eines gemeinsamen Ziels. Ein wichtiger Meilenstein wurde durch die Zertifizierung der Region als UNESCO Biosphärenreservat 2002 erreicht. Im Rahmen des DYNALP-Projektes verfolgt die Leitung der UNESCO Biosphäre Entlebuch ein Projekt, das das Bewusstsein der Bevölkerung für eine aktive, zukunftsgerichtete und nachhaltige Entwicklung fördern soll. Es soll die Koordination erleichtern und den Wissenstransfer in die einzelnen Gemeinden und hin zur Bevölkerung unterstützen.
Wildvorranggebiete in der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

Wildvorranggebiete in der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

Zielsetzung

Koordination der Gemeindeprojekte im Rahmen der UNESCO Biosphäre Entlebuch (UBE), Optimierung der Ressourcennutzung, Synergien schaffen und Informationsaustausch gewährleisten, Mobilisierung der Eigeninitiative von Gemeinden

Durchführung

Die Akteure aus den Gemeinden informieren sich gegenseitig im Rahmen eines Workshops über ihre Aktivitäten, definieren ihre Bedürfnisse und erarbeiten gemeinsam Handlungsstrategien. Sie werden dabei vom Regionalmanagement der UBE unterstützt.

Wirkung

Doppelspurigkeiten und Konkurrenzsituationen in der Region werden vermieden; die Ressourcennutzung an Leuten und Geld wird verbessert.

Standort

Entlebuch, Flühli-Sörenberg, Marbach, Escholzmatt, Schüpfheim, Romoos, Doppleschwand

Beteiligte

Regionalmanagement UBE, acht Gemeinden des Amtes Entlebuch

Finanzierung

UBE

Projektkosten

20'000.00 Euro

Ansprechperson

Region Luzern West
Guido Roos
Menznauerstrasse 2
6110 Wolhusen / CH
Telefonnummer: +41 41 485 88 50
Telefax: +41 41 485 88 01
Email: [email protected]
Internet: http://www.biosphaere.ch/