CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Archäologische Wanderwege Schnalstal

Nach dem Auffinden des Mannes aus dem Eis hat der Kulturverein Schnals in Zusammenarbeit mit dem Verein Pro Vita Alpina, Vent, Ötztal, gemeinde- und grenzüberschreitend Wanderwege zum Thema Archäologie ausgewiesen.

Zielsetzung

Die Wanderwege sollen zur Attraktivitätssteigerung des touristischen Angebots (Kulturtourismus) beitragen und Verständnis sowie Respekt vor der in Jahrtausenden gewachsenen Kultur und Siedlungsgeschichte erwecken bzw. fördern. Das Projekt soll auch die Spurensuche im eigenen Gebiet sowie die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden fördern.

Durchführung

Nach dem sensationellen Fund 1991 des "Mannes aus dem Eis", wurden im Fundgebiet, im Schnalstal und Ventertal (Ötztal) archäologische Nachgrabungen mit großem Erfolg getätigt. Somit konnten auf schon bestehenden Wegen, Steigen und Übergängen die ersten "archäologischen Wanderwege" ausgewiesen werden. Es wurden Stelen aufgestellt, Markierungen angebracht sowie viele Verbesserungsarbeiten an den Steigen vorgenommen. Die "Archäologischen Wanderungen" stellen in leicht verständlicher Form einige Ergebnisse der noch keineswegs abgeschlossenen Forschungen vor. Sie sind eine Einladung an den Wanderer, die Siedlungsgeschichte der Alpen besser zu verstehen. Die ersten "Archäologischen Wanderungen" umfassen sieben Touren und beschreiben einige der uralten Wege von Jägern und Hirten, entlang derer wichtige Funde getätigt worden sind. Die Wanderwege sind durch eine besondere Markierung, eine stilisierte Axt, gekennzeichnet. Es wurden Broschüren erstellt, in denen jeder Weg mit Hilfe einer Panoramakarte, eines Höhenprofils und eines Textteils beschrieben ist.

Wirkung

Das Projekt ist bei der Einheimischen Bevölkerung und bei den Gästen gut angekommen. Das Interesse und das Verständnis für die Kultur- und Siedlungsgeschichte des Schnalstal konnte gefördert werden.

Beteiligte

Kulturelle Organisationen (Kulturverein Schnals, Verein Pro Vita Alpina, u.a.) und Gemeinden der Region Schnalstal, Mittlerer Vinschgau und Venttal (Ötztal).

Finanzierung

Gesamtkosten: ca. 130.000.000 Lire, davon EU-Fördermittel ca. 65.000.000 Lire
Rest aus Eigenmitteln der Gemeinde und des Kulturvereins Schnals.

Projektkosten

67'100.00 Euro

Ansprechperson

Karl Laterner
Karthaus 100
39020 Schnalstal / IT
Telefonnummer: +39 0473 677006
Telefax: +39 0473 677214
Email: info@schnalstal.it
Internet: http://www.schnalstal.com

abgelegt unter: